Wedel

Corona-Verdacht! Bürgermeister sagt Reise in Partnerstadt ab

| Lesedauer: 2 Minuten
Wedels Bürgermeister Gernot Kaser (parteilos) musste die Reise nach Frankreich überraschend absagen.

Wedels Bürgermeister Gernot Kaser (parteilos) musste die Reise nach Frankreich überraschend absagen.

Foto: Stadt Wedel / Sven Kamin

Wedeler Delegation bricht heute nach Frankreich auf. Nach einem gemeinsamen Seminar aber ohne Gernot Kaser und drei Amtsleiter.

Wedel. Wegen einer nicht auszuschließenden Coronainfektion müssen Wedels Bürgermeister Genort Kaser sowie drei Fachbereichsleiter die für den heutigen Freitag geplante Reise in die französische Partnerstadt Caudry absagen. Eigentlich sollte die Delegationsfahrt die deutsch-französischen Beziehungen nach einer langen Corona-Pause aufleben lassen. Doch nun macht das Virus Teilen der Delegation einen Strich durch die Rechnung.

„Nach einem Corona-Fall in einer Führungskräfte-Fortbildung am Mittwoch haben am Donnerstag alle Teilnehmenden der Sitzung mit Rücksicht auf die Gesundheit der anderen Teile der Delegation und der französischen Freunde in Caudry ihre Teilnahme an der Reise abgesagt“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Das betreffe Kaser und die drei Amtsleiter.

Absage Frankreich-Reise: Schutz der Gesundheit gehe vor

„Ich bin sehr traurig“, sagt Kaser. „Wir alle haben uns sehr auf die Fahrt und den Austausch bei unseren Freunden in Caudry gefreut. Aber zum Schutz der Gesundheit der übrigen Delegationsmitglieder und unserer Gastgeber in Caudry konnte es leider keine andere Entscheidung geben. Ich hoffe, dass mein Amtskollege aus Caudry, Frédéric Bricout, und ich am Wochenende die Chance haben werden, uns per Videoschalte zu treffen“, so der Bürgermeister.

Kaser sei sich sicher, dass die anderen Mitglieder der Delegation aus Parteien, Vereinen oder dem Jugendbeirat die Rolandstadt würdig vertreten werden. „Die Belebung der Städtepartnerschaft kann auch so vorangetrieben werden“, sagt Kaser. Unter anderem werden der Leiter des Wedeler Stadtmuseums Holger Junker und Stadtsprecher Sven Kamin nach Caudry reisen.

Corona bei Seminar: Bisher noch kein Teilnehmer aus Wedel positiv

Bisher sei kein Mitglied der Stadtverwaltung, das an der Fortbildung teilgenommen hat, positiv getestet worden. Dennoch könne zum Abreisezeitpunkt am Freitag nicht ausgeschlossen werden, dass eine Ansteckung stattgefunden hat. Zum Schutz aller habe sich die Verwaltungsspitze deshalb entschieden, nicht an der Fahrt teilzunehmen.

Die Städtepartnerschaft mit der knapp 15.000 Einwohner zählenden Stadt Caudry im Norden Frankreichs hatte nach einer coronabedingten Durststrecke durch ehrenamtliches Engagement und das Pflanzen einer symbolischen Birne der Freundschaft im Garten des Stadtmuseums neuen Schwung bekommen. Der Austausch zwischen den Städten soll mit der reise auf Verwaltungs-, Vereins- und Kulturebene weiter belebt werden.

Die Wedeler Delegation wird am Freitagabend in Caudry im Département Nord eintreffen. Sonnabend ist ein kulturelles Programm geplant, Sonntag der Kultur-Straßenkarneval. Mit im Gepäck hat die Delegation einen Ableger des Birnbaums aus dem Wedeler Museumsgarten. Er soll in Caudry Wurzeln schlagen.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wedel