Wedel

Sekundenschlaf! Transporterfahrer demoliert drei Autos

Das Wort Unfall und ein Blaulicht leuchten auf einem Polizeiauto. Im Hintergrund steht ein Feuerwehrwagen (Symbolbild).

Das Wort Unfall und ein Blaulicht leuchten auf einem Polizeiauto. Im Hintergrund steht ein Feuerwehrwagen (Symbolbild).

Foto: Fotostand / Reiss / picture alliance / Fotostand

71-Jähriger nickt am Steuer ein und verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug. Was dem Fahrer jetzt droht.

Wedel.  Kurz am Steuer eingenickt – Riesenunfall verursacht: So ging es Sonntagmittag auf der Wedeler Rolandstraße einem Transporterfahrer, der zwei parkende Pkw und seinen Wagen demoliert hat. Es entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Nach Polizeiangaben fuhr der 71-Jährige aus dem Wedeler Umland gegen 12 Uhr mit seinem Fiat Ducato und Anhänger in Richtung Holm. Vermutlich wegen Sekundenschlafs kam der Fahrer vor der Apotheke nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte gegen zwei geparkte Autos – einen Opel Vectra und einen VW Tiguan. An allen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt mindestens 25.000 Euro.

Polizisten aus Wedel nahmen den Unfall auf und ermitteln nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs. Dem Verursacher drohen neben Führerscheinentzug bis zu zwei Jahre Haft. Unfallzeugen melden sich unter 04103/50180.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wedel