Wedel

Brand im ältesten Haus Wedels – Feuerwehr rettet Gebäude

Ein Fahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).

Ein Fahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).

Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance / Daniel Bockwoldt

Wedeler Wehr mit einem Großaufgebot vor Ort, um das Feuer zu löschen. Welches Gebäude in Flammen stand.

Wedel.  Ein Großaufgebot der Feuerwehr hat am Sonntag das Wedeler Reepschlägerhaus gerettet. Gegen 10.30 Uhr hatte Pächter Bernd Krinkowski Alarm geschlagen. Eine Sicherung sei herausgesprungen, plötzlich habe es nach Rauch gerochen. Etwa 25 Gäste waren zu dieser Zeit im Café und in der Galerie des Hauses. Das älteste Gebäude der Stadt sei noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr evakuiert worden.

Nach dem Vollalarm entdeckten die Retter an der Schauenburgerstraße Flammen im Innenbereich und Rauch im Dachbereich. Durch das Öffnen der Innenverkleidung und das Lösen der Dachpfannen wurde der Ursprung des Feuers schnell gefunden. Zum Löschen kam auch die Drehleiter zum Einsatz. Am Ende konnte das Feuer auf wenige Teile des Dachstuhls begrenzt werden. Auch die Feuchtigkeitsschäden am 1758 gebauten Fachwerkhaus sollen sich in Grenzen halten. Verletzt wurden nach Polizeiangaben weder Personal noch Gäste. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

( nib )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wedel