Saisonausblick

Fußball-Bezirksliga wird zur kleinen Kreismeisterschaft

| Lesedauer: 6 Minuten
Wolfgang Helm
FCE-Neuzugang Max Eichholz – hier beim Kopfball in Lotto-Pokal gegen Sportfreunde Pinneberg – ist von den A-Junioren des FC Union Tornesch an die Krückau gewechselt.    

FCE-Neuzugang Max Eichholz – hier beim Kopfball in Lotto-Pokal gegen Sportfreunde Pinneberg – ist von den A-Junioren des FC Union Tornesch an die Krückau gewechselt.    

Foto: Kalle Meincke / KBS-Picture

Nach Corona-bedingter Aufteilung in kleinere Gruppen sind Pinneberger Teams in Staffel 1 unter sich. Kader sind teils stark verändert

Pinneberg.  Gute Nachrichten, schlechte Nachrichten. Auf Komet Blankenese, vergangene Serie der Titelfavorit und bis zum Saisonabbruch Spitzenreiter der Staffel West, können „unsere“ Bezirksliga-Teams 21/22 nicht treffen. Andererseits wurden außer Komet auch die vier Tabellenletzten des zurückliegenden kurzen Vergnügens umquartiert. „PI“ ist in der Staffel 1 unter sich.

Das heißt, dass die Landesliga 2022 Zuwachs aus dem Pinneberger Raum erhält. Das heißt aber auch, dass zwei Teams zwischen Elbe, Krückau, Bilsbek und Düpenau am Ende den bitteren Weg in die Kreisliga antreten werden. Wenn nicht wieder eine gewisse Epidemie ins Geschehen eingreift.

Alle sechs (statt bisher vier) Bezirksliga-Staffeln umfassen nur elf (statt 16) Mannschaften. Mit der geringeren Anzahl an Spielen verbunden ist die Hoffnung, dass der Hamburger Amateur-Fußball auf diese Weise die bevorstehende vierte Corona-Welle mit einer sportlichen Wertung übersteht.

KSV verfügt über einen großen, ausgeglichenen Kader

Auf den großen Wurf hoffen darf vor allem der Kummerfelder SV, der sein riesiges Aufgebot von 40 fast gleichstarken Akteuren zusammenhielt und sogar noch verstärkte. Der letzte Test am Dienstag gegen den keineswegs mit einer B-Elf angetretenen SV Rugenbergen (Oberliga) endete nach Toren von Mikael Grossmann und Dominik Berlin 2:0 (1:0). Noch Fragen?

TBS Pinneberg wechselte fast den halben Kader aus, holte mehrere Oberliga- und sogar Regionalliga-erfahrene Akteure – und Trainer Andjelko Ivanko (früher Wedeler TSV, SV Rugenbergen) ganz bestimmt nicht, um die zweite Geige zu spielen.

Der SC Egenbüttel, der Hetlinger MTV? Nicht zu unterschätzen. Unten bahnt sich ein Dreikampf um den Klassenerhalt zwischen Roland Wedel, dem SC Pinneberg und dem SV Hörnerkirchen an, wie auch der 1. FC Quickborn und der TuS Hasloh gewaltig aufpassen müssen, dass sie im Neuland der Staffel 4 nicht versinken.

Lesen Sie bitte, welche – teils beträchtlichen – Veränderungen sich bei den Clubs vor dem Saisonstart an diese Freitag ergeben haben.


Staffel 1
Kummerfelder SV

Zugänge: Enzo Simon (SV Rugenbergen), Stefan Basta, Tim Leon Witte (beide Union Tornesch).
Abgänge: Leon Girgin (Hetlinger MTV), Justus Ferber (Sportfreunde Pinneberg), Yannik Sauter, Nico Müller.
Trainer: Nils Hachmann (5. Saison).
Erwartung: Platz 1. HA-Tipp: Platz 1.

TBS Pinneberg
Zugänge: Abdullah Yilmaz (WTSV Concordia), Tarek Abdalla (HSV III), Enes Aptoula, Max Stolzenburg, Okan Özütemiz (alle Hetlinger MTV), Ersen Asani (Altona 93), Aivas Shamoyan, Antonio Condric (beide Germania Schnelsen/A-Junioren), Juro Julardzija (HEBC), Safoaut Gabsi (SV Lurup), Daniel Meyer (Union Tornesch/A-Junioren), Murat Cinar (HSV/Breitensport), Burak Tuncer (SC Pinneberg), Fatih Ertürk (TBS II).
Abgänge: Nicolas Aslanidis (Niendorfer TSV II), Djordje Milanovic, Marko Sumic, Kevin Steinhagen (alle SuS Lohkamp), Armando Tikvic (SV Eidelstedt), Chris Piesker, Emanuel Thesen, Fifi Impraim, Samuel dos Santos, Jordan Traore.
Trainer: Andjelko Ivanko (Niendorfer TSV) für Philipp Riexinger.
Erwartung: Platz 1 bis 5. HA-Tipp: Platz 2.

SC Egenbüttel
Zugänge: Stanley Baumert (reaktiviert), Justus Hansen, Lucas Flehnert, Marco Hey, Luca Johannsen, Lennart Eggers, Luca Heimbach, Leon Schade (alle von den eigenen A-Junioren).
Abgänge: Jannik Maas (Oldenburg), Jannik Martens (Germania Schnelsen).
Trainer: Sven Hammann/ Jörg Repenning (8. Saison/6. Saison).
Erwartung: oben mitspielen. HA-Tipp: Platz 4.

Hetlinger MTV
Zugänge: Luis Felipe Diaz (ASV Bergedorf), Mert Aygün (FC Süderelbe), Baris Ayik (Roland Wedel), Leon Girgin (Kummerfelder SV), York Werther, Malte Langeloh (SC Nienstedten), Sebastian Gonzalez (HFC Falke), Ishmael Brown (reaktiviert), Kosta Kordistos (HEBC), Marcel Kludas (Roland Wedel).
Abgänge: Sören Raschke (hörte auf), Enes Aptoula, Okan Özütemiz, Max Stolzenburg (alle TBS Pinneberg), Tim Dreschniol, Caner Arda, Yasin Özdemir, Nico da Ros (alle TSV Holm), Lasse Wolff.
Trainer: Burak Bayram (2. Saison).
Erwartung: Platz 1 bis 3. HA-Tipp: Platz 3.

SV Hörnerkirchen
Zugänge: Tobias Boldt (Holsatia Elmshorn/A-Junioren), Sören Marx (zurück aus Stuttgart/Studium), Arian Rene Roppel (TuS Hemdingen-Bilsen), Tom Wickhorst (SSV Rantzau/A-Junioren).
Abgänge: Amirhossein Niyazibanafshehvaragh (Alte Herren), Farhad Delawarzada (SVH II).
Trainer: Jürgen Kohnagel (8. Saison).
Erwartung: Klassenerhalt. HA-Tipp: Platz 9 oder 10.

Heidgrabener SV
Zugänge: Tim Robin Brinke, Fynn Frantzheld, Max Krumm, Marvin Neu, Lorne Prskawetz, Jonas Zimmermann (alle eigene A-Junioren), Jan-David Port (BTSV Neustadt-Bremen).
Abgänge: Yannik Ersahin (Dresden), Tjorben Fülscher (Rasensport Uetersen/Alte Herren), Yannick Sippel (Karriereende).
Trainer: Ove Hinrichsen (8. Saison). Erwartung: Mittelfeld. HA-Tipp: Platz 8.

SC Pinneberg
Zugänge: Tayfun Güngör (VfL Pinneberg), Fabian Böhnlein (Union Tornesch/A-Junioren), Vullnet Selmani (Eintracht Norderstedt/A-Junioren), Mads Hügel, Fabian Reineke, Leon Stampff, Patrick Schneidewind (alle eigene A-Junioren).
Abgänge : Christian Koster, Daniel von Baschle (Rot-Weiß Kiebitzreihe), Alexander Rottke, Sebastian Rottke (SV Osdorfer Born), Leon Voigt (TuS Holstein), Burak Tuncer (TBS Pinneberg).
Trainer: Heiko Klemme (TuS Appen) für Patrick Bethke (Rot-Weiß Kiebitzreihe).
Erwartung: Klassenerhalt. HA-Tipp: Platz 9 oder 10.

FC Roland Wedel
Zugang: Schafi Karimi (Blau-Weiß 96).
Abgänge: Marcel Kludas (Hetlinger MTV), Malik Djimba (VfL Pinneberg).
Erwartung: Klassenerhalt. HA-Tipp: Platz 11.

Blau-Weiß 96
Zugänge: Lewe Tiede, Linus Högerle, Tejan Amadou Bah, Lamin Jadama, Ismail Drammeh, Hussein Seyed Badagh (eigene A-Junioren), Weys Karimi (SV Lurup).
Abgänge: Schafi Karimi (Roland Wedel), Hamed Hosseinpour, Kevin Hagemann (BW 96 II), Marvin Machein, Marvin Mathey (pausieren).
Trainer: Mathias Timm (5. Saison).
Erwartung: Platz drei bis sechs. HA-Tipp: Platz 6.

FC Elmshorn
Zugänge: Jimoh Adou Kolade (SV Eidelstedt), Tyron Gyamenah (Meiendorfer SV), Donart Kelmendi, Max Eichholz (beide Union Tornesch/A-Junioren).
Abgang: Helge Kahnert (Hetlinger MTV/Co-Trainer).
Trainer: Hesham Hassan für Isaac Ngole Ndame (pausiert).
Erwartung: gutes Mittelfeld. HA-Tipp: Platz 7.

SV Lieth
Zugänge: Julien Duffke (Rasensport Uetersen), Cemil Akpinar (SSV Rantzau), Sivan Usta, Ali Duman (beide Milionairs Club), Ensar Polart (zuletzt Rot-Weiß Kiebitzreihe).
Abgänge: Dennis Ghadimi (SSV Rantzau), Oskar Hildermann (RW Kiebitzreihe), Knut Ole Mohr (Union Tornesch).
Trainer: Nico Plocharska (3. Saison).
Erwartung: Gutes Mittelfeld. HA-Tipp: Platz 5.


Staffel 4
1. FC Quickborn

Zugänge: Peer Asmussen (USC Paloma/A-Junioren), Tasos Pappas, Vahit Shasivari, Michael Drews (alle reaktiviert), Sebastian Brenner (eigene A-Junioren), Daniel Schneider (HSV VIII), Luka Vukobratovic (TuS Holstein).
Trainer: Jan Ketelsen.
Abgänge: Mike Walter, Tim Walter, Jasper Magunna, Paul Magunna (pausieren).
Erwartung: Klassenerhalt. HA-Tipp: Platz 9.

TuS Hasloh
Zugänge: keine.
Abgänge: Daniel Blöcher (Göttingen), Nurmi Sawlanski (SV Rugenbergen III), Marvin Beste (Karriereende), Jannik Dierks (hörte auf), Carsten Bätge (TuS Borstel/Co-Trainer).
Trainer: Fabian Trama (6. Saison).
Erwartung: Klassenerhalt. HA-Tipp: Platz 8.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport