Fußball

Pinneberger Vereine legen einen Fehlstart hin

Dassendorfs Torwart Julian Barkmann pariert einen Köpfer des Torneschers Fabian Knottnerus. Unten: Dassendorfs Verteidiger Carolus Kerim.

Dassendorfs Torwart Julian Barkmann pariert einen Köpfer des Torneschers Fabian Knottnerus. Unten: Dassendorfs Verteidiger Carolus Kerim.

Foto: KBS-Picture Kalle Meincke / KBS-picture

Oberliga-Fußball: Union Tornesch verliert 1:2 gegen TuS Dassendorf und der SV Rugenbergen unterliegt Hamm United mit 0:2.

Tornesch. Fehlstart. Sowohl Union Tornesch – 1:2 (1:0) bei Abonnementsmeister TuS Dassendorf – als auch der SV Rugenbergen – 0:2 bei Hamm United – starteten mit Niederlagen in die Saison der Hamburger Fußball-Oberliga. Die Reaktionen der Trainer darauf fielen allerdings unterschiedlich aus.

Michael Fischer (SVR) machte ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter. „Ich habe meine Mannschaft nach den starken Leistungen in der Vorbereitung nicht mehr wiedererkannt. Als hätte jeder seinen Zwillingsbruder geschickt.“ Thorben Reibe (Union) wertete den Auftritt im tiefen Hamburger Südosten dagegen positiv. „Weil wir trotz des Fehlens zahlreicher Stammkräfte über eine Stunde gut mitgehalten haben.“ Drei Youngster in der Tornescher Startelf (Jari Maack/19, Jean Patrice Meyer/18, Morris von Wickelmann/19) zeigten überhaupt keinen Respekt vor den erfahrenen Recken des Titelfavoriten. Die eingewechselten Tim Aufgebauer (20) und Dennis Rosenthal (19) stemmten sich ebenfalls leidenschaftlich gegen die Niederlage an. Rosenthal haderte damit, dass er sich in der Endphase zweimal von seinen Bewachern abgesetzt, aber vergeblich auf das Zuspiel gewartet hatte. „Sonst hätten wir vielleicht einen Punkt mitgebracht“, sagte Thorben Reibe.

Was diese Punkte eines Tages wert sind, ist nicht absehbar. Das Konzept des Hamburger Verbandes, die in der Hinrunde erworbenen Zähler zu streichen, stößt jedenfalls auf Widerstand. 48 Clubs, darunter auch die Tornescher, der SV Rugenbergen, die SV Halstenbek-Rellingen und Blau-Weiß 96, haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen. Ziel ist es, die Mitnahme der Punkte in die Meister- und Abstiegsrunde zu erreichen. Der Spielausschuss des HFV will heute beraten, ob das Bündnis sein Anliegen vortragen darf (Quelle: fussifreunde.de).

Das alles war auch ein Thema in einer Bergedorfer Gaststätte, wo das Union-Aufgebot vor dem Anpfiff gefrühstückt und Trainer Reibe Mittelfeldspieler Fabian Knottnerus offenbart hatte, ihn im Angriff aufzubieten. Die Maßnahme zahlte sich in der 43. Minute aus, als Knottnerus ein Zuspiel von Philipp Werning zum 1:0 verwandelte. Später schwanden dann die Kräfte. Der frühere Regionalligaspieler Mattia Maggio führte mit zwei Kopfballtreffern die Wende herbei.

Union-Keeper Norman Baese war ohne Abwehrchance, Beinahe-Namensvetter Kevin Beese der Unglücksrabe beim Reinfall der Bönningstedter im Hammer Park. In der 32. Minute hatte Abraham Boateng auf der linken Abwehrseite Jan Düllberg ausgespielt und Beese den anschließenden Flankenball in höchster Not über die eigene Torlinie gelenkt (0:1). Drei Minuten später haderte Michael Fischer mit einem der Schiedsrichter-Assistenten, der Kilian Utcke bei einem Querpass von Leon Neumann im Abseits sah und die Fahne hob – kein Tor. Später stellte der SVR-Coach aber etwas klar. „Unsere Leistung war die maximale Enttäuschung. Hätten wir so wenig Fehler wie die Unparteiischen begangen, hätten wir gewonnen.“ Konsequenzen daraus: Im Test am Montag um 20 Uhr beim 1. FC Quickborn wird Fischer nach Alternativen für das Heimspiel gegen die HSV-Dritte Ausschau halten und darüber hinaus an den restlichen Tagen die Zügel kräftig anziehen. Zu den drei ausgewechselten Spielern zählte am Ende auch Kevin Beese, doch an diesem Abend hätte es auch jeden anderen treffen können.

Oberliga Hamburg, 1. Spieltag

TuS Dassendorf – Union Tornesch 2:1; Tore: 0:1 Knottnerus (43.), 1:1, 2:1 Maggio (66., 80.).FC Union: Baese – Nötzelmann, J. Maack, Kuschka, Tiedemann – Werning – J.P. Meyer, Eggers (78. Aufgebauer), Stahnke (86. Rosenthal), von Winckelmann – Knottnerus (71. Ghadimi).

Hamm United – SV Rugenbergen 2:0;Tore: 1:0 Beese (32./ET), 2:0 Sharifi (39.). SV Rugenbergen: Hartmann – Neumann, Schrage (64. Rörström), Galke, Düllberg - Beese (46. Meesenholl) – Hanke, Hoppe (76. Awuah), Rühmann, Worthmann – Utcke.