Tennis

Jeder darf beim 24. Silbercup um das Edelmetall spielen

Sie laden zum 24. VR Bank in Holstein Silbercup des Pinneberger TC ein, von links: Marc Suderow (VR Bank), die Turnierleiter Toni Meinhardt und Nele Wagner vom Pinneberger TC, Peter Kortwinkel (Vorsitzender des PTC) und Stefan Witt (Vorstand der VR Bank).

Sie laden zum 24. VR Bank in Holstein Silbercup des Pinneberger TC ein, von links: Marc Suderow (VR Bank), die Turnierleiter Toni Meinhardt und Nele Wagner vom Pinneberger TC, Peter Kortwinkel (Vorsitzender des PTC) und Stefan Witt (Vorstand der VR Bank).

Foto: Ulrich Stückler / HA

Breitensportturnier unter dem Namen der VR Bank in Holstein hat am 22. August Meldeschluss. Doppel und Mixed stehen im Vordergrund

Pinneberg.  Die PSD Bank Nord Open in Pinneberg mit 9600 Euro Preisgeld; die beiden Rosenpokale (Erwachsene und Jugend) und die Midlife Classics der Senioren beim TV Uetersen sowie für den Nachwuchs der 7. Holmer Junior Cup und der 10. Thessaloniki Cup beim Pinneberger TC – die wichtigsten Tennisturniere dieses Sommers für Leistungsspieler im Kreis Pinneberg haben stattgefunden.

Doch ein Highlight auf den Plätzen des PTC am Voßbarg 12 steht noch aus. Dann soll es vom Dienstag, 25. August, an beim 24. VR Bank in Holstein Silbercup indes ein wenig lockerer zugehen. „Unser Silbercup richtet sich mit seiner Ausschreibung ausdrücklich an Hobby- und Breitensportler; wir wünschen uns ein ,Come together‘ der großen Tennisfamilie hier in der Region“, sagt Peter Kortwinkel, Vorsitzender des gastgebenden Pinneberger TC. „Deswegen stehen in diesem Turnier für fast alle Erwachsenen-Altersklassen die Doppel- und Mixed-Konkurrenzen im Vordergrund.“

PTC hat Erfahrung für Turnierausrichtung unter Corona-Bedingungen gesammelt

Zusammenkünfte von – wie bei vorangegangenen Turnieren – um die 100 Teilnehmern sind in Zeiten von
Corona mit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln nicht unproblematisch, doch gerade seinen Club sieht Peter Kortwinkel für die Turnierausrichtung bestens gerüstet. „Tennis ist ja als kontaktloser Wett­bewerb der Sport der Stunde; und wir hier beim PTC haben nach Ende des allgemeinen Lockdowns mit den PSD Bank Nord Open das erste Turnier der offenen Altersklasse in Schleswig-Holstein ausgerichtet – und seitdem haben wir weiter viel Erfahrung gesammelt.

Überzeugt und begeistert zugleich vom Konzept ist der Turnierpartner und Sponsor. „Wir sehen uns der Region Pinneberg stärker verpflichtet, als es vielleicht andere Sponsoren tun, die einmal eine Veranstaltung groß unterstützen, es dann aber auch dabei belassen. Wir wollen als VR Bank für Kontinuität stehen“, sagt Stefan Witt, Vorstandsmitglied des Namenssponsors.

Bank will als Turnierpartner Kontinuität demonstrieren

Daher ist es für den Bankvorstand auch keine Frage, dieses Traditionsturnier weiterhin zu unterstützen; und er hat als Symbol für die breitgefächerten Alters- und Leistungsklassen beim Silbercup als Begleitung zum Pressetermin den Generationswechsel auf Sponsorenseite mitgebracht. Privatkundenberater Marc Suderow (23) hat selbst großen Bezug zum Tennissport in der Region.

„Ich spiele selber seit dem sechsten Lebensjahr Tennis, in meiner aktiven Vereinszeit bei SuS Waldenau und gebe jetzt immer noch Training in Hetlingen“, erzählt der Vertreter der neuen Generation über sich. „Vor ungefähr zehn, zwölf Jahren habe ich auch hier beim PTC am Jugendturnier teilgenommen und kenne die Anlage ganz gut. Ich freue mich über unsere Turnierpartnerschaft.“

Die Turnierleiter wollen alle Terminwünsche der Spieler berücksichtigen

„Zumal Sport so wichtig ist, weil er so vieles zusammenfügt“, ergänzt Stefan Witt. „Er fördert die Gesundheit wie auch die Gemeinschaft und hilft, Kontakte zu pflegen. Sport, also auch Tennis, ist ungemein wichtig für uns alle.“ Weshalb sich beim Turnierausrichter PTC Toni Meinhardt und Nele Wagner gerne als Turnierleiter zur Verfügung gestellt haben. „Und wir haben eine Hauptzielsetzung“, sagt Toni Meinhardt, „wir wollen in den sechs Turniertagen bis zum 30. August möglichst allen Teilnehmern ihre Terminwünsche erfüllen. Dieses Turnier mit den traditionellen Silbermünzen als Trophäen soll Freude bereiten und keine Probleme bringen.“

Einziges Beiprogramm in diesem Jahr: Es gibt eine Tombola. Hauptpreis ist eine PKW-Standheizung inklusive Einbau von den Firmen Bosch Service Hellfritsch in Pinneberg und Webasto.