Pinneberg
Moorrege

Moorreger SV bleibt nach Auftaktpleite drei Wochen im Ligakeller

Moorrege. Die Aussichten sind zunächst trüb. Weil sie bei der Kaltenkirchener TS 3:9 verloren und ihr zweites Punktspiel erst am 3. November austragen, werden die Tischtennis-Herren des Moorreger SV mehr als drei Wochen auf einem Abstiegsplatz in der Verbandsliga verweilen.

Unabhängig davon streben sie eine Spitzenposition an. Doch dann hielten die Moorreger beim Auftaktmatch in den Einzeln nicht, was sie in den Doppeln – Knappsiege von Fabian Gill und Bastian Kaland sowie von Julian Malz und Daniel Schwarzer – versprochen hatten. Nur André Gill konnte sich durchsetzen. Ärgerlich: Bastian Kaland musste sein zweites Einzel im fünften Satz (3:5) verletzungsbedingt aufgeben.