Pinneberg
Tornesch

Union-Frauen feiern 11:2-Schützenfest in der Fußball-Oberliga

Tornesch. Torreiche Oberliga-Spiele gab es für die beiden Fußball-Frauenteams aus dem Kreis Pinneberg – doch nur der FC Union Tornesch
hatte das bessere Ende für sich.
Beim 11:2 (5:1)-Kantersieg der Mannschaft von Trainer Mahdi Habibpur über den Tabellenneunten Grün-Weiss Eimsbüttel zeigte sich besonders Irem Üstün in bester Torlaune. In jeder Halbzeit traf der Neuzugang zu dieser Saison dreimal. Josefin Lutz (2) sowie Johanna Stutzke, Benita Thiel und Finia Pohl vervollständigten das Schützenfest der Tornescherinnen, die so um einen Tabellenrang auf Position drei kletterten und Kontakt zum Spitzenduo HSV und TSC Wellingsbüttel halten. Und bei eben diesem noch verlustpunktfreien HSV tritt Union am kommenden Sonntag (13 Uhr) an.

Eine Stunde später wollen sich die Frauen des SC Egenbüttel bei DuWO 08 für ihre 1:9 (1:4)-Heimpleite gegen den Tabellenführer aus Norderstedt rehabilitieren. Michelle Janssen hatte zwar in der
2. Minute die Blitzführung durch Emma Burdorf-Sick ausgeglichen, doch das anschließende „Sixpack“ von Vorzeigestürmerin Kimberly Zietz (4., 19., 44., 50., 60., 79.) sorgte für klare Verhältnisse.