Pinneberg
Elmshorn

FC Elmshorn bleibt bei Turnier in Horst ohne Gegentreffer

Elmshorn. Dennis Usadel, Spielertrainer des FC Elmshorn in der Fußball-Landesliga, ist traurig. Drittkeeper
Marcel Peise pflegt zwar offenbar noch Kontakt zu Ligaobmann Uwe Wölm,
hat sich aber seit Beginn der Vorbereitung nicht mehr blicken lassen. Die Konsequenz für Usadel daraus: „Wir werden uns nach einem zusätzlichen Schlussmann umsehen. Ich verspreche einen fairen Konkurrenzkampf.“ Zurzeit ist es ein Duell zwischen Morten Nagel
und Moritz Junge um den Pulli mit der Nummer eins auf dem Rücken. In dem hat nun Junge beim Blitzturnier des
VfR Horst an Boden gutgemacht.

In den Partien gegen die VfR-Erste (2:0 nach Toren von Yannick Kouassi und Phi Duong), Rot-Weiß Kiebitzreihe (3:0/Kouassi, Till Mosler, Lasse Reimer) sowie die VfR-Zweite (0:0), als er einen selbst verschuldeten Foulelfmeter entschärfte, blieb der bisherige Nachwuchs-Torwart der SV Halstenbek-Rellingen ohne Gegen­treffer. Angetan zeigte sich Usadel auch von Lasse Reimer (bisher SV Osterrönfeld) und Leon Girgin
(TBS Pinneberg), die auf der linken Seite gut harmonierten.

Der SSV Rantzau (Landesliga-Aufsteiger) und Union Tornesch haben auf ihren geplanten freundschaftlichen Vergleich verzichtet, da beide Teams in der Hammonia-Staffel schon am dritten Spieltag aufeinandertreffen werden.

Die SV Halstenbek-Rellingen gewann einen Test gegen die Probsteier SG im Rahmen ihres Trainingslagers in Schönberg bei Kiel dank der Treffer von Mirco Claussen und Marco Müller mit 2:1 (0:0).