Pinneberg
Wedel

Ex-Fußballer des Wedeler TSV tritt beim ZDF-Torwandfinale an

Wedel. „Was ist, wenn ich am Sonnabend in einen Stau gerate? Da fahre ich doch lieber am Freitag los.“ Professionell hat sich Ali Moslehe (30) auf seinen persönlichen Saisonhöhepunkt vorbereitet. Der bisherige Mittelfeldspieler des Wedeler TSV (Fußball-Oberliga) aus Winsen, der seinen Aufwand reduzieren möchte und deshalb nächste Serie für Eintracht Elbmarsch in der Bezirksliga Lüneburg kickt, bestreitet morgen an der Torwand des Aktuellen Sportstudios in Mainz die Endausscheidung der Tagessieger.

Für den Deutsch-Libanesen und
16 weitere Kandidaten steht als Gewinn ein Investment-Depot mit einem Anlagevolumen von 25.000 auf dem Spiel. Um 18.30 Uhr werden die beiden treffsichersten Schützen ermittelt, die sich dann vor laufenden Kameras des ZDF um das kleine Vermögen duellieren (Sendebeginn: 23 Uhr). Moslehe hatte sich am 20. Januar als 1:0-Sieger gegen Hannes Wolf, seinerzeit Coach des VfB Stuttgart, für die Endausscheidung qualifiziert. Wegen einer beruflichen Fortbildung und des damit verbundenen Trainingsrückstands blieb er zuletzt beim WTSV unberücksichtigt.