Pinneberg
Elmshorn

Drei Cheerleading-Teams mit guten DM-Platzierungen

Elmshorn. Die Maniacs Cheerleader reisten mit drei Mannschaften zur deutschen Meisterschaft in Dresden. Während die Majors (Altersspanne ab
16 Jahren aufwärts) Zehnte wurden, landeten die sogenannten Missies (13 bis
16 Jahre) auf dem achten Platz. Die Elmshorner Minis (sechs bis elf Jahre) belegten den elften Rang.

„Ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Leistung unserer drei Teams“, sagte die Cheerleading-Beauftragte Susanne Wohlfeld. Die Missy Maniacs mussten vor ihrem Auftritt eine Knieverletzung des Flyers, der für die akrobatischen Sprünge in der Luft zuständig ist, beklagen. Doch Ngoc Anh Nguyen biss auf die Zähne. Bis auf einen kleinen Fehler zu Beginn boten sie ein gutes Programm. „Die Jury vermerkte auf den Wertungsbögen, dass ihnen unsere Choreografie sehr gefiel, so ein Lob ist immer schön zu hören“, sagte Anißa Nowak, Trainerin der Missy Maniacs. „Man kann stolz darüber sein, was die Mädels trotz der Aufregung um Ngoc Anh geleistet haben“, meinte Nowak, deren Team auf Rang acht immerhin 15 Mannschaften hinter sich ließ. Die Mini Maniacs leisteten sich kleinere Patzer und wurden Elfte von
21 Teams. Das Major-Team mit seinen
15 Cheerleaderinnen war auf Rang zehn liegend besser als fünf Konkurrenten. Alle drei Elmshorner Teams treten auch beim American Day an.