Pinneberg
Fussball

Wedels Protest wird abgewiesen, Oberligist verzichtet auf Gericht

Wedel. Das Sportgericht des Hamburger Fußball-Verbands hatte den Protest des Wedeler TSV gegen die Wertung des 1:2 beim FC Süderelbe abgewiesen. Obwohl der zweifache Torschütze Tarik Cosgun in jener Partie am 29. September nicht spielberechtigt war, verzichtet der Club darauf, vor das Verbandsgericht zu ziehen. Ein Urteil zu WTSV-Gunsten hätte eine Flut an Spielwiederholungen zur Folge haben können. Frank Ockens, sportlicher Leiter: „Das wollen wir der Oberliga und dem FCS ersparen.“