Pinneberg
Elmshorn

FC Elmshorn und SSV Rantzau ziehen in Tests den Kürzeren

Elmshorn. Im Vergleich zur
Startelf in Klein-Nordende, wo sie die SV Lieth 2:0 besiegt hatten, fehlten den Landesliga-Fußballern des FC Elmshorn die erkrankten Helge Kahnert, Fabian Werning und Jannick Prien. Das, und ein spielfreudiger Gastgeber ergaben ein 3:5 (2:3) im zweiten Test binnen
48 Stunden auf dem Kunstrasen des wie die SVL in der Bezirksliga beheimateten FC Roland Wedel.

Mit der Leistung im ersten Durchgang konnte sich Spielertrainer Dennis Usadel noch halbwegs anfreunden,
vor allem mit dem Zwischenspurt, der den Elmshornern Torerfolge von Daniel Witt (1:1) und Wojciech Krauze (2:1) einbrachte. Mit Ausnahme des 3:5 von Edon Bajra klappte nach der Pause umso weniger. Für die Wedeler waren Josip Dilber (2), Burak Bayram, Yannik Kurowski und Daniel Schröder erfolgreich.

Derweil musste Bezirksliga-Spitzenreiter SSV Rantzau die Überlegenheit von Landesliga-Tabellenführer HEBC beim 0:3 (0:3) auf dem Reinmüllerplatz anerkennen.

Im einzigen Kreisliga-Punktspiel des zurückliegenden Wochenendes der Staffel 8 schlug der TSV Seestermühe den TuS Hasloh 4:1 (3:1).