Pinneberg
Wedel

Frauen des SC Rist gelingt der Start aus der Winterpause

72:53-Sieg in Lüneburg. Zweites Herren-Team ist auch erfolgreich, „Hoppers“ verlieren

Wedel. Schon zu Jahresbeginn wussten die Basketballerinnen des
SC Rist Wedel bei einem Turnier in Lund (Schweden) zu überzeugen. Nun gelang dem Frauenteam der Trainer Manfred Schuncke und Olli Böttcher in der 2. Regionalliga Nord auch der erste Pflichtspielsieg 2018. Beim MTV Treubund Lüneburg setzten sich die Wedelerinnen mit 72:53 (37:26) durch und haben damit in der Tabelle den siebten Platz hinter den Lüneburgerinnen eingenommen.

20:5 stand es nach zehn Minuten, elf Zähler Vorsprung waren es zur Halbzeit. Im dritten Abschnitt kam der MTV bis auf fünf Punkte wieder ran. Doch kurz darauf agierte Wedel souveräner und ließ nichts mehr anbrennen. „Wir haben viel gewechselt und hatten kaum einen Leistungsabfall. Das war wirklich wie aus einem Guss“, lobte der Trainer seine Spielerinnen.

Coach Haase lobt Leistung bei deutlichem 93:64-Heimsieg

Wenig auszusetzen am Spiel seiner Mannschaft hatte auch Torben Haase, Männertrainer des SC Rist II. In der Steinberghalle gewann Wedel mit
93:64 (56:29) gegen den TSV Kronshagen und bleibt damit mit sechs beziehungsweise acht Punkten Rückstand drittstärkste Kraft der 2. Regionalliga Nord. „Wir waren die ganze Zeit konzentriert, haben Gas gegeben, gut verteidigt und gut nach vorne gespielt“, sagte Haase. Schon nach dem ersten Viertel führte Wedel recht deutlich (25:14). Ibrahim Jabby (15) kam in dieser Partie zu seinem ersten Einsatz bei der Wedeler Zweiten, muss aber noch auf seine ersten Punkte für den SC Rist II warten.

Die Aufsteiger der BG Halstenbek/
Pinneberg
(Holstein Hoppers) haben gegen Tabellenführer ETV gut mitgehalten – zehn Minuten vor Schluss lag
das Team von Trainer Ulises Solorzano mit nur drei Punkten zurück (56:59).
Nach 40 Minuten verloren die Hoppers jedoch mit 72:85 (31:38) doch noch recht klar – und damit das achte von zehn Spielen.

SC Rist Wedel, Frauen (Punkte): Laura Rahn (17), Linn Jürgensen (14), Anna Suckstorff (10), Matilda Schmalisch (8), Grera Dworzak (7), Nina Zollenkopf (6), Katja Schultz, Anna Voß (je 3), Luisa Garsoffky-Strey, Laureen Lotter
(je 2).SC Rist Wedel II, Männer (Punkte): Aleksandar Postic (17), Thomas Trautwein (14),
Gian Luca Facchini (11), Rafael Miled, Torelli (10), Nicolas Aldag (9), Leonard Eckmann, Justus Hollatz (je 8), Tom Stahmer (4) und Leevi Erkkilä (2).Holstein Hoppers, Männer (Punkte): Lando Hoffmann (18), René Große (17), André Herrmann (7), Benjamin Fiedler, Alexander Klauck (je 6), Karl Meuser, Yannic-Anthony Ansah
(je 5), Martin Knüttel (4), Nathanael Gherezghihier, Andy Schönfeld (je 2).