Pinneberg
Handball

A-Jugend bietet erstklassigen Handball in Tornesch

Die weibliche Handball-A-Jugend 2016/2017 des TuS Esingen.

Die weibliche Handball-A-Jugend 2016/2017 des TuS Esingen.

Foto: Johannes Speckner / HA

Am Wochenende treten die Mädchen des TuS Esingen in der Bundesliga an. Gegner Frankfurter HC muss fürs Weiterkommen geschlagen werden

Tornesch.  „Das Weiterkommen wird sich wohl zwischen uns und Frankfurt entscheiden. Die HSG Blomberg-Lippe ist in unserer Gruppe klarer Favorit“, sagt Jan-Henning Himborn, Trainer der A-Jugendhandballerinnen des TuS Esingen. Nach dem ersten Duell in der weiblichen A-Bundesliga belegt das Team in der Gruppe vier Rang drei. Die beiden Erstplatzierten ziehen in den insgesamt acht Dreier-Gruppen in die nächste Runde ein.

An diesem Wochenende kann in der Sporthalle der Klaus-Groth-Schule nun wieder erstklassige Handball-Atmosphäre geschnuppert werden. Am Sonnabend spielen die Tornescherinnen gegen den Frankfurter HC (15.30 Uhr), tags darauf zur selben Uhrzeit gibt sich der Tabellenführer Blomberg-Lippe (2:0 Punkte), in der Vorsaison Deutscher Meister der weiblichen B-Jugend, die Ehre.

Im Hinspiel am 10. September unterlag der TuS Esingen den Mädchen aus Hessen auswärts knapp mit 24:25. „Die Niederlage war leicht ärgerlich, zur Halbzeit lagen wir 7:15 zurück und hatten uns durch eine starke Leistung wieder rangekämpft“, sagt Himborn. Der direkte Vergleich könnte entscheidend sein, so dass ein Erfolg mit mehr als einem Treffer Abstand vielleicht zum Einzug in die nächste Gruppenphase reichen könnte. Dann ginge es in vier Vierer-Gruppen weiter, die jeweils Ersten und Zweiten erreichen das Viertelfinale.

Coach Himborn muss in beiden Partien vor eigenem Publikum auf Frauke Abel (Kreis/Rückraum-Mitte) wegen einer Knieblessur verzichten. Der Einsatz von Michelle Pein (Linksaußen/Rückraum-Mitte, Aufbautraining nach Kreuzbandriss) käme ebenfalls noch zu früh. In der A-Jugend Oberliga rangiert der TuS Esingen nach zwei ausgetragenen Spielen auf dem siebten Tabellenplatz. Das Himborn-Team verlor gegen die HSG Büdelsdorf-Alt Duvenstedt (29:31) und besiegte zum Auftakt der Saison 2016/17 zu Hause den VfL Bad Schwartau 24:17.