Pinneberg
Holm

4. Holmer Open beginnen mit starkem Feld

Zukunft des Tennisturniers mit 4000 Euro Preisgeld ist nach Absprung der Sponsoren fraglich

Holm. Am heutigen Donnerstag beginnen die 4. Holmer Open auf der Anlage des TSV Holm sowie auf den Plätzen des TC Wedel (Klintkamp 6). 114 Tennisspieler treten in den Konkurrenzen
Herren, Herren 30, Herren 40 sowie Damen an. Zudem gibt es auch einen Doppelwettbewerb. Insgesamt geht es um 4000 Euro Preisgeld sowie um Punkte für die deutsche Rangliste; die Gewinner der Einzelwettbewerbe können außerdem ein Wochenende Mercedes fahren.

Spielbeginn ist heute um 14.30 Uhr, am Freitag wird von 13 Uhr an gespielt. Sonnabend und Sonntag starten die
Duelle um 9 Uhr. Die Endspiele sollen am Finaltag gegen 13 Uhr ausgetragen werden.

„In diesem Jahr sind rund 30 Spieler weniger dabei. Das liegt wohl an den Ferien. Dafür ist das Turnier qualitativ besser besetzt als im Vorjahr“, sagt Turnierleiter Alexander Franke. Bei den Herren kämpfen unter anderem der Pinneberger Nico Matic (Hamburger Polo Club), Nummer 36 der DTB-Rangliste, oder der Elmshorner Tomas Charlos (TCRW Wahlstedt, Nummer 88) um den Turniersieg. Benjamin Fahlke (THK Rissen), Turniersieger der Uetersener Midlife Classics, und Finn Meinecke (TSC Hastenbek) wollen bei voraussichtlich
bestem Wetter um die Vergabe von
600 Euro Preisgeld für den ersten Platz ebenfalls ein Wörtchen mitreden.

Mike Plohmann (TSV Holm) aus der Turnierleitung tritt in der Altersklasse Herren 30 an. Mit Carina Litfin (Bremerhavener TV) ist sogar die Ranglisten-26. bei den Damen am Start. „Das Turnier hat sich etabliert. Allerdings sind wir nicht sicher, wie es zukünftig weitergeht. Das macht uns schon traurig“, sagt Franke. Die Sponsoren sind abgesprungen
finanziert werden die Holmer Open weitgehend durch Nenngelder.