Pinneberg
Appen

Appener Frauen wollen nicht gegen den Abstieg spielen

Appen. „Unser größtes sportliches Ziel ist es, aus den Qualitäten der Spielerinnen eine Mannschaft zu formen“, sagt Sascha Liebenow. Der Trainer der
1. Fußballfrauen des TuS Appen startet nach zahlreichen Neuzugängen aus
Pinneberg mit komplett umformiertem Kader in die erste Saison in Hamburgs höchster Spielklasse. Das Verbandsliga-Team des SC Pinneberg hatte sich nach der Saison 2015/16 aus Personalmangel aufgelöst und zu Großteilen den Appener Frauen angeschlossen.

„Es ist am Anfang natürlich schwer, Laufwege kennenzulernen“, sagt der Coach, der mit dem ehemaligen Trainer der Pinneberger, Kai Wagner, das neue Trainerteam bildet. „Bis jetzt läuft die Vorbereitung aber super.“ Alle Spielerinnen seien hochmotiviert dabei.

Mit den Testspielergebnissen gegen Groß-Flottbek (7:1) und den TSV Russee (1:3) zeigt sich Liebenow zufrieden. Vor dem ersten Punktspiel am 11. September sind weitere Testpartien geplant.
Gegner sind Moorreger SV (24.8.) und die zweite Mannschaft des HSV (28.8.). „Wir glauben, dass wir mit unserem Potenzial nicht gegen den Abstieg spielen werden“, sagt Liebenow.