Pinneberg
Uetersen

TSV Uetersen gibt sich beim Aufsteiger Nikola Tesla keine Blöße

Uetersen. Kurz vor der Halbzeitpause bekam der weiterhin punktlose Aufsteiger FK Nikola Tesla von den Landesliga-Fußballern des TSV Uetersen, die im Schanzen-Park 4:0 (3:0) siegten, den Zahn gezogen. Nach einer Flanke von Till Mosler stand Marcel Jobmann da, wo ein Torjäger zu stehen hat - 0:1 (38.).

Es folgten noch Treffer von Mosler nach einem Diagonalpass von Mats Enderle (44.) und von Jannek Laut (45.). „Wir waren effektiv, aber nicht unbedingt gut“, urteilte TSV-Coach Peter Ehlers, der aus Unzufriedenheit Eddy Enderle und sogar Torschütze Jobmann auswechselte. Später verwaltete sein Team die Führung. Einziger Höhepunkt der zweiten Halbzeit war das 4:0 von Yannick Kouassi (75.).