Pinneberg
Wedel

Pro B-Basketballer des SC Rist verstärken sich für neue Saison

Aus Cuxhaven kommt Helge Baues. Er spielt auch für die Towers

Wedel. Der 21 Jahre alte und 2,04 Meter große Flügelspieler Helge Baues wird mit einer Doppellizenz ausgestattet und tritt für den SC Rist in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B sowie die Hamburg Towers (Pro A) an. Er kommt von den die Cuxhaven BasCats. „Helge ist der erste Spieler, der im Rahmen der Kooperation Towers-Rist an die Elbe gelotst wurde“, so Christoph Roquette, sportlicher Leiter der Wedeler. „Er ist ein junger, talentierter Spieler, der schon einiges an Erfahrung mitbringt. Helge soll und wird eine wichtige Stütze in unserem Kader sein“, sagt Roquette.

In der vergangenen Saison kam Baues in 30 Pro-A-Spielen für die Cuxhaven BasCats im Schnitt auf 3,4 Punkte und 2,5 Rebounds pro Partie. Darüber hinaus absolvierte er zwei Einsätze für den Erstligisten Eisbären Bremerhaven. „Ich erwarte, dass er in Wedel ein absoluter Führungsspieler wird und traue ihm zu, auch bei uns eine wichtige Rolle einzunehmen“, sagt Hamed Attarbashi, Headcoach der Hamburg Towers, der bereits in Bremerhaven mit der Neuverpflichtung zusammengearbeitet hatte.

Seit der Saison 2013/14 kam Baues auch in der ersten Bundesliga bei den Eisbären zum Einsatz und spielte parallel in der 2. Regionalliga für die BSG Bremerhaven (2013/14), ehe es zuletzt in der Pro A weiterging. Aber auch abseits des Spielfeldes ist der ehemalige U20-Nationalspieler ambitioniert und absolvierte bereits ein Studium zum Bachelor of Science in Medizintechnik.

Durch die Kooperation mit dem SC Rist können Nachwuchsspieler schrittweise an das Niveau in der Pro A herangeführt werden und gleichzeitig eine Liga tiefer Verantwortung übernehmen und Spielpraxis sammeln. In der vergangenen Saison kamen bereits Janis Stielow und René Kindzeka, die beide das Jugendprogramm der Piraten Hamburg durchlaufen haben, für den SC Rist und die Hamburg Towers zum Einsatz.

„Ein wesentliches Ziel unseres Vereins ist die Weiterentwicklung junger deutscher Spieler, die durch die Kooperation noch besser möglich ist“, sagt Thorsten Fechner, Geschäftsführer des SC Rist. Die Verpflichtung zeige die „Attraktivität unseres gemeinsamen Angebots“, und, dass der eingeschlagene Weg stimme. Mittlerweile stehen neun Akteure im Wedel-Kader. Trainer Michael Claxton ist zudem gerade während seines Heimaturlaubs in Seattle (USA) auf Spielersuche. Es sollen zwei Amerikaner für den Vize-Meister der Vorsaison gefunden werden.