Pinneberg
Pinneberg

Kreis Pinneberg intensiviert Unterstützung des Sportverbands

Pinneberg. Sönke P. Hansen, Vorsitzender des Kreissportverbandes Pinneberg, und Landrat Oliver Stolz, als Stellvertreter des Kreises Pinneberg, unterschrieben einen Vertrag über die finanzielle Unterstützung des Sports in der Region und besiegelten damit die weitere Zusammenarbeit.

Im Rahmen der diesjährigen Haushaltsberatungen wurde die Summe um 66.000 Euro erhöht, sodass dem Kreissportverband insgesamt 551.800 Euro jährlich für wichtige gesellschaftspolitische Arbeit zur Verfügung steht.
Darunter fallen beispielsweise die Förderung und Weiterbildung von Übungs- und Jugendleitern oder die Unterstützung von Menschen mit Behinderung im oder durch den Sport. „Durch den kurzen Draht, den wir zur Kreisverwaltung haben und den allzeit offenen Umgang, besteht ein prima Arbeitsverhältnis“, so Hansen. Ein Großteil der Summe soll direkt und unmittelbar den Vereinen im Kreis Pinneberg zugutekommen. Insbesondere die Sanierungen von Sportstätten sollen dabei im Fokus stehen.