Pinneberg
Pinneberg

Drei frische Kräfte bescheren TBS noch ein 3:2 gegen den VfL II

Pinneberg. Nach 59 Minuten reagierte Bernhard Schwarz. Der Trainer von TBS Pinneberg (Fußball-Landesliga) wechselte auf einen Schlag drei Spieler und damit die Wende im Stadt-Derby ein. Die frischen Kräfte Tugay Hayran (60.) und Aytac Erman (89.) drehten den 1:2-Rückstand im Stadion I gegen die VfL-Zweite in einen 3:2 (1:2)-Erfolg. Tore von Torsten Jung (Foulelfmeter/5.) und Daniel Brehmer (28.) reichten den Gastgebern nicht, sich im Abstiegskampf entscheidend zu verbessern. Allerdings spricht das Restprogramm für die Elf von Trainer Heiko Klemme. Das 1:1 von TBS erzielte Kadir Candir in der 18. Minute.