Pinneberg
Pinneberg

TBS Pinneberg siegt beim Kartenfestival gegen Osdorf

Auslöser war ein Tritt von Benjamin Blume (TuS Osdorf) von hinten in die Beine Tugay Hayrans (TBS Pinneberg).

Pinneberg. Es wurde ein bunter Nachmittag auf dem Sportplatz an der Müssentwiete. Nacheinander zückte der Schiedsrichter Rote Karten für Blume sowie die TBS-Akteure Rafat Waseq und Tugay Hayran wegen ihrer Kommentare. Das alles geschah in der 87. Minute. Die Pinneberger Landesliga-Fußballer mussten noch eine Großchance der Gäste überstehen. Dann hatten sie das Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten Osdorf 1:0 (0:0) gewonnen. Der seit Saisonbeginn streng auf Disziplin bedachte TBS-Manager Enrico Kieselbach nahm zur Kenntnis, dass beide Rotsünder ihre Unschuld beteuerten. Schon im Hinspiel (2:5) hatten sich zwei Pinneberger Rote Karten eingehandelt.

Beide Teams sind sich offenbar nicht grün. Diesmal war TBS dank eines blitzsauber herausgespielten Treffers von Ilyas Afsin (55.) und einer überragenden Leistung des Keepers Marco Kudzia der glückliche Sieger.