Pinneberg
Pinneberg

Müde Nullnummer zwischen Pinneberg II und Blau-Weiß 96

Beide wollten nach Möglichkeit gewinnen. Beide durften auf keinen Fall verlieren.

Pinneberg. Die Landesliga-Fußballer des VfL Pinneberg II, die sich Alexander Borck und Marvin Baese aus dem Oberliga-Team ausgeliehen hatten, und Blau-Weiß 96 Schenefeld belauerten sich 90 Minuten. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes 0:0. Für wen es möglicherweise ein Punkteverlust und für wen ein Punktgewinn war, wird sich den Teams erst zu einem späteren Zeitpunkt der Saison erschließen. Einmal erschrak Pinnebergs Torwart Patrick Jobmann. Es war schon in der ersten Minute, als es hinter ihm gewaltig schepperte. Die Schenefelder hatten Pech mit einem Pfostenschuss.

88 ereignislose Minuten folgten. Dann wiederum stockte Gäste-Coach Selcuk Turan der Atem. Bei einem Freistoß von Daniel Brehmer schaffte es seine Abwehr nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Brehmer flankte erneut in den Strafraum. Der eingewechselte Christian Kulicke kam ungedeckt zum Schuss, verfehlte das Ziel aber um Haaresbreite.