Pinneberg
Elmshorn

Beim Fenjal-Cup der Fechter steht auch Schwertkampf auf dem Programm

Neben Degen und Florett kommt beim 3. Fenjal-Cup in der Sporthalle der Waldorfschule am Adenauerdamm am Sonnabend, 14. März, auch erstmalig das Schwert zum Einsatz.

Elmshorn. Die Mitglieder der Schule für mittelalterlichen Schwertkampf aus Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) zeigen um 14 Uhr einen rund 20-minütigen Schaukampf aus der Vergangenheit. Für das zweitägige Fechtturnier haben sich 110 Teilnehmer angemeldet. Darunter duellieren sich auch 36 Erwachsene mit dem Degen. Der Großteil der Sportler kämpft im Jugend- oder Schülerbereich um den Turniersieg.

Besonders für den Fechter Finn Frauen (Elmshorner MTV) ist dieser Wettkampf in seiner Altersklasse der B-Jugend von Bedeutung. Die Ergebnisse des Cups fließen nämlich in die Qualifikation zur deutsche Jugendmeisterschaft ein, die im Juni ausgefochten wird. Derzeit führt Frauen mit 26 Punkten die Rangliste von Schleswig-Holstein vor dem Segeberger Daniel Bedner (18) an und konnte zuletzt auch den Landestitel in Itzehoe gewinnen. Der Fenjal-Cup beginnt am Sonnabend und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Die Wettkämpfe in der Seniorenklasse mussten wegen nicht ausreichender Beteiligung abgesagt werden.