Pinneberg
Schenefeld

Blau-Weiß-Schlussmann Jensen wird erneut zum Rückhalt beim 0:0

„Die hält auch nicht jeder“, staunte Reserve-Keeper Benjamin Ernst, als Stammtorwart Fabian Jensen in der Schlussphase zwei Großchancen des TSV Sasel zunichte machte.

Schenefeld . Gegen den Tabellenvierten TSV Sasel erreichten die abstiegsbedrohten Landesliga-Fußballer von Blau-Weiß 96 ein 0:0. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison war die Nummer eins zwischen den Pfosten ihr großer Rückhalt.

Doch auch die anderen zeigten die von Abteilungsleiter Andreas Wilken geforderte Reaktion auf das 0:5 in Uetersen. Da war sie wieder, diese Leidenschaft, die die Mannschaft beim Endspurt der vergangenen Saison zum Klassenerhalt getragen hatte. Nun gilt es noch, eine Antwort auf die Frage zu liefern, wer diesmal die dafür notwendigen Treffer erzielen soll. Keine Mannschaft der Hammonia-Staffel brachte weniger Einschläge als die Schenefelder zustande. Gegen die Saseler begannen Timm Thau und Co. angriffslustig. Nach 30 Minuten aber drehte sich der Wind. Gregor Adler setzte sich mit Härte zur Wehr. Der Nachwuchsspieler sah für ein Foul an Nils Mahnke, der mit Verdacht auf eine Schienbein- oder Knieverletzung vorsorglich das Krankenhaus aufsuchte, die Gelbe Karte (41.).