Pinneberg
Schenefeld

Derbysieger Nisse Lüneburg stimmt sich in Friedrichshulde auf Saison ein – 950 Meldungen

Organisatorin Sylva Kuhrt ist erstaunt über die Resonanz, über das allgemeine Interesse an einer Veranstaltung, die im Herbst und Winter-Warm up mit Trainingscharakter für die anstehende grüne Saison deklariert worden war.

Schenefeld. Nun aber sind für das Pferdesport-Meeting am Wochenende in der Halle an der Lindenallee 950 Meldungen zusammengekommen. Das Pferdesportzentrum wird von Freitag, 6. März, bis Sonntag erneut zum Treffpunkt für Reitsportler unterschiedlicher Leistungskategorien.

Am Sonnabend reiten rund 300 Aktive in den Parcours ein, der in 20 Springprüfungen zum Schauplatz wird und von den Parcours-Bauern dementsprechend oft umgestaltet werden muss. Am Schlusstag, dem Sonntag, werden die Teilnehmerfelder dann noch stärker besetzt sein. Höhepunkt ist ein M**-Springen, also eine mittelschwere Prüfung. In denen will auf die Familie Lüneburg aus Hetlingen einige Male Pferde satteln. Nisse, der 2012 mit Calle Cool das Deutsche Derby gewann, bringt einige talentierte Vierbeiner mit (insgesamt 14), Schwester Jule baut auf zehn Pferde, während Rasmus Lüneburg sich nach seinem Handbruch noch Schonung auferlegen muss. Klar aber, dass alle Familienmitglieder beim ersten Saisontest alle mit anpacken.