Pinneberg
Ellerbek

Ellerbeker Frauen sind dank Siegesserie fernab von Abstiegsgefahr

Die leicht schwelende Abstiegsgefahr in der Handball-Oberliga der Frauen hat der TSV Ellerbek mit dem dritten Sieg in Folge wohl endgültig gebannt.

Ellerbek. Das Team gewann beim THW Kiel 28:22 (12:8). „Die Mannschaft hat sich nach der Schwächephase im Dezember gefangen und spielt nun wieder mit Selbstvertrauen“, so Trainer Timo Jarama. Der Schlüssel zum Sieg lag in der 6:0-Deckung, die damit dem Gegner den Zahn zogen. Bis zur Halbzeit kassierte Ellerbek fünf Siebenmeter und nur drei Gegentore aus dem Spiel heraus und . Zudem hatten Melina Dahms, die fünf von 13 Ballgewinnen des TSV verbuchte und in der ersten Halbzeit durch drei Tempogegenstöße in Folge das Spiel drehte, sowie Maike Ostermann, die nach Einschätzung des Trainers ihre beste Saisonleistung bot, großen Anteil am dritten Erfolg in Serie.

In der zweiten Spielhälfte konnte Ellerbek den Vorsprung auf acht Tore ausbauen (24:16), ehe Kiel durch Tore in Überzahl und TSV-Fehlwürfe noch einmal auf fünf Treffer herankam (25:20). Doch die Gäste spielten die Partie souverän herunter. Als Tabellensechster mit nun 22 Punkten sechs Spieltage vor Saisonende „sollten wir uns ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft haben“, sagte Jarama. Abstiegskandidat Lauenburg ist auf Rang zwölf sechs Zähler entfernt. Doch noch warnt der Coach: „Wir sind erst in der nächsten Saison in der Oberliga dabei, wenn wir auch rechnerisch nicht mehr absteigen können.“