Pinneberg

TBS bezwingt Oberligisten

Kurz vor dem Punktspielauftakt testen die Fußballclubs noch einmal in interessanten Partien

Pinneberg . Nach einer Viertelstunde schrammten die Landesliga-Fußballer von TBS Pinneberg haarscharf an einem Rückstand vorbei. Not-Keeper Norbert Graszl, gewöhnlich Feldspieler, entschärfte einen Foulelfmeter, den er selbst verschuldet hatte. Die Pinneberger steigerten sich und schossen das entscheidende Tor (65.). Gezim Sabani verwertete einen Pass „in die Tiefe“ von Aytac Erman. Das 1:0 (0:0) beim SC Vier- und Marschlande (Oberliga) wertete Trainer Bernhard Schwarz als gelungene Generalprobe für das erste Punktspiel nach der Winterpause gegen den SC Sperber.

Der Wedeler TSV rehabilitierte sich für das 1:2 (0:1) gegen den Harburger TB zwei Tage später. Pablo Moreira (2), Jan Eggers, Mark Hinze und Madjid Albry machten das 5:0 (2:0) über den VfR Horst perfekt, nachdem Eggers auch gegen die Harburger getroffen hatte. Die Coaches Heiko Barthel und Thorsten Zessin nehmen wichtige Erkenntnisse in die letzte Trainingswoche vor dem Punktspielstart mit. Licht und Schatten wechselten auch beim VfL Pinneberg II ab, der den TSV Sparrieshoop dank Treffern von Kjell Ellerbrock (2), Jannik Swennosen und Philip Hauswerth 4:1 (1:1) besiegte, beim Eimsbütteler TV aber 0:1 (0:0) verlor.

( (wh) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport