Pinneberg
Elmshorn

Tanzpaar Brandes in der S-Klasse: Spaß ist vorrangig

Wenn es am Sonnabend, 21. Februar, zum zehnten Mal heißt „Parkett frei für das Sparkassenpokalturnier“ wird ein Paar des TTC Elmshorn sicher nicht fehlen. B

Elmshorn. esonders chancenreich vertreten Klaus und Margrit Brandes zusammen mit ihren Clubfreunden Hans-Hermann und Gisela Schmidt, Werner und Christel Fiebelkorn sowie Werner und Renate Horst den Gastgeber in der Senioren-IV-S-Klasse, der höchsten Tanzsportklasse, die man erreichen kann. Bei den Senioren IV muss einer der Partner mindestens 65 Jahre alt sein.

Das in Halstenbek wohnende Ehepaar Brandes kam früh zum Tanzen. Bereits in der Tanzstunde stand für die beiden fest, dass sie diese Sportart nicht mehr loslassen würde. Nach der Mitgliedschaft im TC Rondo der Halstenbeker TS, im früheren Tanzsportzentrum Nord, treten sie seit 2009 für den TTC an. Im Laufe ihrer Tanzkarriere erzielten sie gute Erfolge, bei den Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein waren sie in den vergangenen Jahren stets in der Endrunde vertreten. Auch deutschlandweit brauchen sich die beiden nicht zu verstecken, wie sie nun beim 1. Qualifikationsturnier der so genannten „Leistungsstarken 66“ in Wolfsburg bewiesen, als sie unter 35 Paaren Platz acht belegten.

Das Ehepaar Brandes steht drei bis viermal in der Woche auf dem Parkett. „Wir fühlen uns durchs Tanzen topfit. Tanzen bringt Körper, Geist und Seele in Einklang und macht einfach Spaß.“ Der Sparkassenpokal mit Spitzenduos findet am 21. Februar um 14.30 Uhr in der Bürgermeister-Hell-Halle von Klein Nordende statt. Am Start werden auch Paare der Senioren-III- und Senioren-II-Klasse sein. Der Eintritt beträgt sechs Euro.