Pinneberg
Halstenbek

Halstenbeks Frauen planen den nächsten Coup im Handball-Landespokal

Für die erste Pokalrunde s zogen die Hamburg-Liga-Handballerinnen der Halstenbeker Turnerschaft ein Freilos, in der zweiten siegten sie bei Landesligist Moorreger SV 26:20.

Halstenbek. Am Donnerstag, 15. Januar (20.30 Uhr, Bickbargen), muss das Team von Coach Mirco Demel (Vierter/20:6), Farbe bekennen, wenn sich im Achtelfinale der Staffelrivale SG Hamburg-Nord vorstellt. Ins Duell mit dem Fünften (15:11) mitnehmen wollen die Halstenbeker Frauen den Schwung vom 21:19 im Auswärtsspiel bei der SG Niendorf/Wandsetal, das die Gäste in den letzten sechs Minuten drehten.

Der Halstenbeker Staffel- und Kreisrivale Elmshorner HT (Achter/11:15) gewann derweil seine Auswärtspartie beim Eimsbütteler TV mit 19:16 (11:7).