Pinneberg
Elmshorn

Zweitliga-Footballteam setzt auf früheren Meister als neuen Offensiv-Coach

Jörn Maier, Football-Headcoach der Fighting Pirates, hat seinen Trainerstab für die Saison 2015 erweitert.

Elmshorn. Malte Kühl, 31, übernimmt künftig die Offensive-Line-Spieler des Elmshorner Zweitliga-Teams. Die Hauptaufgabe der meist kräftigen Spezialisten besteht darin, den ballführenden Akteuren den Weg frei zu machen.

Kühl begann im Jahr 2000 als Jugendlicher bei den Kiel Baltic Hurricanes mit American Football. Während eines USA-Aufenthalts verstärkte er das Team der Crossville High School im Bundesstaat Alabama und wurde nach seiner Rückkehr in die Heimat mit den Hurricanes 2010 deutscher Meister. Als Trainer ist der Kieler seit 2006 tätig.

„Mit Malte haben wir die größte Lücke in unserem Trainerstab geschlossen,“ sagt Headcoach Maier, der Kühl seit Jahren kennt und von dessen Fähigkeiten überzeugt ist. „Ich bin glücklich, dass es mir gelungen ist, ihn für die Pirates zu begeistern, unsere Offensive Line wird einen weiteren Schritt nach vorne machen.“

Malte Kühl kann seinen Dienstantritt bei den Fighting Pirates kaum erwarten

Auch Kühl freut sich auf die neuen Aufgaben in Elmshorn, stehen die Pirates für ihn doch in der Tradition des Football-Konzepts in Schleswig-Holstein, den Erfolg mit jungen Nachwuchsspielern und innovativ arbeitenden Coaches zu suchen. „Ich habe bereits in Kiel und als Coach der Landesauswahl mit vielen Trainern und Spielern aus Elmshorn zusammengearbeitet.“ Dabei hatten dem jüngsten Neuzugang der Pirates vor allem Zusammenhalt und Eifer der Elmshorner Talente imponiert. „Das sind zwei Eigenschaften, die im American Football unerlässlich sind.“