Pinneberg
Elmshorn

Casall und Rolf-Göran Bengtsson sind die weltweite Nummer eins

Jetzt ist es amtlich: In der unlängst veröffentlichten FEI-Rangliste der besten Paare im weltweiten Springsport 2014 nehmen der Elmshorner Verbandshengst Casall und Rolf-Göran Bengtsson die Spitzenposition ein.

Elmshorn. Siege und Platzierungen der WM-Finalisten in der ausgelaufenen Saison, unter anderem bei den hoch dotierten Fünf-Sterne-Prüfungen in Genf, Lyon, Doha, Chantilly (Frankreich), Paris und Hamburg brachten dem Caretino-Lavall-Sohn aus der Zucht von Wilfried Thomann, Drelsdorf (Nordfriesland) 1851 Punkte ein. Den zweiten Platz belegen Daniel Deusser und Cornet d’Amour vor dem Amerikaner McLain Ward mit Rothchild.

Züchterisch ist Casall schon immer eine faszinierende Erscheinung gewesen. Er stellte mit Vontessa, Akimba und Cascada die Siegerstuten der Elite-Stutenschau in Elmshorn in den Jahren 2008, 2011 und 2013. Sein Nachkomme, der Hengst Casaltino, war Sieger der Körung in Neumünster im Jahr 2013. Er stellte die Reservesieger der Körung mit Catch it im Jahre 2009 und Cascadello (2011), der zum Rekordpreis von 600.000 Euro versteigert wurde. Bemerkenswert: Bisher wurden 40 seiner Nachkommen gekört.