Pinneberg
Basketball

Holstein Hopper können sich auf Oberliga konzentrieren

Halstenbek. Das Engagement der Basketballgemeinschaft Halstenbek/Pinneberg im Hamburger Herren-Pokalwettbewerb 2014/15 ist beendet, ohne dass ein Akteur im Achtelfinale auch nur einen Wurfversuch unternommen hätte. Für das Heimspiel gegen den Bramfelder SV (2. Regionalliga Nord) bekam das Oberliga-Team aufgrund etlicher Verletzungen kein konkurrenzfähiges Team zusammen, die Partie wurde mit 20:0 für die Hamburger gewertet. „Nach zwei Abstiegen in Folge wollen wir uns aber ohnehin auf den Liga-Spielbetrieb konzentrieren“, sagt Hoppers-Teammanager Andreas Stenzel. Nächster Gegner der Spielgemeinschaft ist am Sonntag, 2.November (17 Uhr), in Norderstedt das Team von TuRa Harksheide.