Pinneberg
Wedel

Pferde satteln für den Titelkampf!

Zum Saisonabschluss finden auf dem Wedeler Catharinenhof die Kreismeisterschaften statt

Wedel. „Den Titel will ich haben, mein Berittpferd Aeronautik wird gesattelt“, sagt die begeisterte Springreiterin Vanessa Kopf aus Hetlingen. Traditionell findet die Kreismeisterschaft zum Abschluss der grünen Saison statt. Für die Amateure bei den Junioren und Senioren steht das letzte große Turnier im Freien an, bevor es in die Hallensaison geht. Vier Titel sind am Wochenende auf dem Reitturnier in Wedel zu gewinnen – in der Dressur und im Springen.

Bei den Junioren (bis 18 Jahre) kann jeweils ein Titel für die Dressur und im Springen erkämpft werden, ebenso in der Seniorenklasse. Springreit-As Malte Lauck ist in der M-Klasse ein Mitfavorit mit dem Holsteiner Hengst Com Air. „Das könnte glatt was mit dem Titel werden, Fehler sind allerdings nicht ausgeschlossen“, sagt Vater Lauck. Malte, 17, startet auf Grund seiner Erfolge in der höheren Klasse der Senioren. Jeder, der den Titel anvisiert, muss zwei Qualifikationen mit Platzierung liefern, um in das Finale am Sonntag zu gelangen.

Die Teilnahme an den Titelkämpfen ist für alle ambitionierten Amateurreiter ein Plichttermin oder auch Höhepunkt der Saison. In den zahlreichen Prüfungen der Klasse E bis M mit insgesamt bis zu über 700 Nennungen stellen die Junioren sowie die Jungen Reiter und Senioren sowohl im Dressur- als auch im Springwettkampf mit ihren Pferden ihr Können unter Beweis. Bei diesem Turnier finden 1600 Ritte im Springen und in der Dressur statt. Wenn zwischen Pferd und Reiter alles optimal verläuft, ist das Finale am Sonntag um 13 Uhr mit der dritten Finalwertung greifbar nah.

Der Turnierplatz ist auf dem Catharienenhof für sensible Pferde voll mit Tücken. Der Springplatz liegt gut einsehbar am Dressurplatz, sensible Dressurpferde können Reitern schnell die Siegerambitionen nehmen.

Professionelle Springreiter haben im Rahmen der Kreismeisterschaft ein gesondertes Turnier, damit sich die unterschiedlichen Leistungsklassen nicht überschneiden. Die Ehrung der Kreismeister ist schließlich am Sonntag um 17 Uhr vorgesehen. Die langjährigen Organisatoren Karl-Heinz Hardop (Vorsitzender des RFV Wedel), Joachen Honold (stellvertretender Vositzender) und Olaf Tonner (Schriftführer und Pressesprecher) sind zuversichtlich, dass das Mammtturnier auch in diesem Jahr ein voller Erfolg wird. Pferdsporinteressierte werden sich freuen, dass die Baustelle auf dem Weg zum Turnierplatz (Pinneberger Straße) mittlerweile beseitigt ist.

Turnier-Ergebnisse unter www.reitverein-wedel.de .