Pinneberg
Klein Nordende

Manchmal fehlt es an Präzision

Durchschnittliche Platzierungen der Klein Nordender Eisstocksportler bei Titelkämpfen und im Pokal

Klein Nordende. Unterschiedliche Erfolge verzeichneten die Eisstocksportler des ESC Klein Nordende jüngst auf Landesebene, diesmal bei den Landesmeisterschaften im Einzel-Zielschießen und den Landespokalwettbewerben. In Neumünster wurden parallel die Meisterschaften der Herren, Damen und Jugend ausgespielt. In zwei Durchgängen mussten die besten Eisstocksportler Schleswig-Holsteins insgesamt 48 vorgegebene Präzisionsschüsse auf die Stockbahn setzen.

Bei den Herren traten Wilfried Lintzhöft, Karl-Heinz Hildebrand und Bernd Hintze an. Wilfried Lintzhöft, dr vor Turnierbeginn als einer der Favoriten auf die ersten drei Plätze der Titelkämpfe gehandelt wurde, erreichte am Ende mit für ihn schlechten 156 Punkten nur Rang sieben. Bernd Hintze wurde mit 124 Punkten Achter und Karl Heinz Hildebrand mit 107 Punkten Neunter.

Wesentlich besser lief es bei den Damen für Karin Kruse, Margitta Hildebrand und Heike Hintze. Hier spielte Karin Kruse sehr konzentriert und steigerte sich von Schuss zu Schuss. Mit 156 Punkten belegte sie am Ende Rang drei. Margitta Hildebrand kam mit 102 Punkten auf Platz sechs.

Vincent Hildebrand startete bei der Jugend als aktueller norddeutscher Meister naturgemäß als favorisierter Akteur. Mit 105 Punkten bestätigte er seine Vormachtstellung auch und wurde – nachdem er im Vorjahr nicht antreten konnte – nach 2012 erneut Landesmeister.

Beim Landespokal (Mannschaftswettbewerbe) langte es für die Klein Nordender Herren zu Platz drei. Die Damen landeten ebenfalls auf dem dritten Rang.