Pinneberg
Tischtennis

TSV Ellerbek startet ohne Lutz Gericke in die Saison

Ellerbek. „Ohne ihn wären wir nicht in der Landesliga“, räumt Abteilungsleiter Ingo Quast unumwunden ein. Wenn die Tischtennis-Herren des TSV Ellerbek am 27. September den Spielbetrieb in der Süd-Staffel aufnehmen, wird Lutz Gericke, 42, erstmals fehlen. „Wir konnten sein Konzept nicht mehr bezahlen“, sagt Quast. Als Spieler und vor allem als hoch engagierter Nachwuchs-Trainer hatte Gericke vor zwölf Jahren damit begonnen, die am Boden liegende Sparte des Clubs zu neuer Blüte zu führen. Zu gerne hätte ihn Quast weiterbeschäftigt, dann aber strich der Hauptverein die notwendigen Mittel. Ein hoher Kostenfaktor ist der lettische Spieler Dainis Reinholds, der zu den Spielen eingeflogen wird. Dem Kreis Pinneberg bleibt Gericke als Leistungs-Koordinator und dem Landesverband als Lehrwart erhalten. Als Einzeltrainer hat er es sich zur Aufgabe gemacht, Marie Jänisch (TuS Esingen) in die Top 12 der deutschen Schülerinnen zu führen.