Pinneberg
Halstenbek

Handball: Ab an den Strand und Sommerfeeling genießen

„Sommer, Palmen, Sonnenschein“ könnte am Wochenende frei nach dem gleichnamigen Song der Berliner Rockband „Die Ärzte“ das Motto auf der Sportanlage der Halstenbeker Turnerschaft am Bickbargen lauten.

Halstenbek. Am Sonnabend, 5. Juli, und Sonntag, 6. Juli, erlebt dort der von der Handballabteilung ausgerichtete HT-Beachcup auf vier Feldern seine 13. Auflage. Nachzügler haben keine Chance mehr, einen Startplatz in einer der Sandkisten zu ergattern, denn das Turnier ist seit Wochen ausgebucht, 108 Teams sorgen zudem für einen neuen Rekord.

Für Schaulustige allerdings gibt es viel zu sehen. Los geht am Sonnabendmorgen um 9.30 Uhr mit den Wettbewerben der A-, B-, C- und D-Jugend (jeweils Mädchen und Jungen), am Sonntag ziehen die Erwachsenenteams nach (Beginn ebenfalls 9.30 Uhr).

Für Spannung sorgen dürfte die unterschiedliche Wertigkeit der Treffer. So werden vom Torwart aus dem Feld erzielte Tore, direkt verwandelte Strafwürfe oder per Kempa-Trick (in der Luft gefangene und verwandelte Anspiele) mit zwei Punkten honoriert, der Kempa eines Torhüters zählt dreifach. Fast in Perfektion beherrschte die luftige Variante des Torwurfs bei den zurückliegenden Turnieren das Team Physio Sports um den ehemaligen HSV-Bundesligaspieler Matthias Karbowski, das auch diesmal bei den Männern klar favorisiert ist.