Pinneberg
Ellerbek

Ellerbeks Männer erwarten beim Schlussakt Meister Flensburg-Handewitt II

In der Endphase einer bislang überzeugenden Saison müssen die Handballer des TSV Ellerbek noch einmal alles geben.

Ellerbek. Gegner im letzten Heimspiel 2013/14 ist am Sonnabend, 5. April (19 Uhr, Harbig-Halle), die SG Flensburg-Handewitt II, die als Staffelmeister der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein feststeht.

Das Junior-Team des aktuellen Bundesliga-Dritten gab im Saisonverlauf nur drei Punkte ab, zwei davon am zurückliegenden Spieltag beim 25:31 auswärts gegen den FC St. Pauli. „Eine Erklärung dafür haben wir nicht, vielleicht haben es die Flensburger extrem locker angehen lassen“, sagt Ellerbeks Kapitän Dennis Lißner, der im Topspiel des Tabellenzweiten (36:12 Punkte) gegen den Meister (45:3) aufgrund beruflicher Verpflichtungen fehlt. Während Lißners Ausfall im Rückraum für Trainer Michael Bollhöfer zu kompensieren sein sollte, ist Laurids von der Lancken schwerer zu ersetzen. Der Rechtsaußen zog sich beim 24:26 bei Dithmarschen eine Hüftprellung zu, kann sich derzeit nur an Krücken fortbewegen.