Pinneberg
Pinneberg

Nachbarduell VfL II gegen Wedel birgt viel Brisanz

Gelitten hat er ja nun lange genug.

Pinneberg. Bei den Landesliga-Fußballern des VfL Pinneberg II bahnt sich das Punktspiel-Comeback von Stefan Kuhlmann, 20, an, der aufgrund von Achillessehnen-Problemen in keiner der fünf Partien nach der Winterpause im Spielbetrieb der Hammonia-Staffel mitgewirkt hat.

Auf eigenem Platz gegen den Wedeler TSV könnte es so weit sein, dass Kuhlmann wieder auf seiner Lieblingsposition als Sechser zum Zuge kommt. Im Holsten-Pokalspiel bei Voran Ohe II (Kreisliga), das die Pinneberger nach einem 0:1-Rückstand dank Toren von Steve Carstensen (85.) und Ricky Voß (101.) 2:1 gewannen, hinterließ er für den Geschmack von Pinnebergs Co-Trainer Marcus Jürgensen über 120 Minuten einen „ganz ausgezeichneten Eindruck“. Überhaupt tendiert Chefcoach Heiko Klemme dazu, nach dem Reinfall in Schenefeld – 0:4, obwohl sich die Reserve mit fünf Oberligaspielern verstärkt hatte – wieder dem eigenen Personal zu vertrauen. Weiterhin stehen Punkte für den Klassenerhalt auf dem Spiel, während die Wedeler nach drei sieglosen Auftritten den Anschluss nach oben zu verlieren drohen.

„Dieser Tendenz wollen wir unbedingt Einhalt gebieten, auch wenn Heiko mein Freund ist“, sagt WTSV-Trainer Thorsten Zessin, der mit vier ehemaligen VfL-Akteuren (Oliver Firgens, Jan Eggers, Christopher Dobirr, Dirk Hellmann) zum Nachbarschaftsderby anrückt. Auch Wedelers zweiter Trainer, Heiko Barthel, hatte sich viele Jahre in den Farben Blau und Rot außerordentlich wohl gefühlt. Spielbeginn: Sonnabend, 15 Uhr. Hinspiel: 1:1. HA-Tipp: 3:1 für den Wedeler TSV.

TSV Uetersen – Blau-Weiß 96

Die Uetersener sind die Leisetreter der Staffel. Missstimmungen treten ebenso wenig nach außen wie kernige Sprüche. Diesmal gibt es aber eine klare Ansage von Trainer Peter Ehlers: „Wenn wir die Spitzenteams noch angreifen wollen, müssen wir bei allem Respekt Mannschaften wie Blau-Weiß schlagen.“ Spielbeginn: Sonntag, 15 Uhr. Hinspiel: 2:0 für Uetersen. HA-Tipp: 3:2 für Uetersen.