Pinneberg
Schach

Pinneberger schweben in Abstiegsgefahr

Pinneberg. Der Pinneberger Schachclub verlor bei der Mannschaft des TSV Preetz mit 2,5:5,5 Punkten, wobei nur Kapitän Thomas Nonnenmacher und Uwe Bokelbrink mit Siegen einen vollen Punkt erzielen, Dietrich Hawranke steuerte mit einem Remis einen halben Punkt bei. Durch diese Niederlage fiel die Pinneberger Mannschaft vom Mittelfeld auf den vorletzten Tabellenplatz zurück. Obwohl der Vierte nur zwei Punkte besser dasteht, droht damit der Abstieg. Bei noch zwei ausstehenden Spielen muss das nächste Heimspiel am Sonntag, 16. März, gegen den Tabellenletzten Lübeck also gewonnen werden.