Pinneberg
Uetersen

Tennis-Herren 50 des TV Uetersen wieder abgestiegen

Erinnerungen an den vergangenen Sommer wurden wach, als die Tennis-Herren 50 des TV Uetersen den Abstieg aus der Nordliga akzeptieren mussten.

Uetersen. Nun herrscht wieder triste Stimmung bei den Uetersenern, denen auch die Hallensaison eine Enttäuschung brachte, denn die Mannschaft konnte erneut nicht die Klasse halten und muss die Landesliga verlassen.

Ausschlaggebend war eine 2:4-Niederlage beim TC Geesthacht, die äußerst unglücklich zustande gekommen ist. Schon ein Unentschieden hätte den Uetersenern unter Umständen zum Klassenerhalt gereicht, würde am Sonnabend, 1. Februar, um 15 Uhr in der letzten Saisonbegegnung gegen die Zweite des THC Neumünster etwas Zählbares herausspringen. So aber ist diese Partie nahezu bedeutungslos – die Gäste wären bei einem Sieg Landesligameister, weil sie am jüngsten Spieltag die Top-Partie gegen den bisherigen Tabellenführer Schleswiger TC 4:2 für sich entschieden.

Zu einem Großteil „mitschuldig“ fühlt sich auf Uetersener Seite Thorsten Lüthje. Der nämlich stürzte bei einem Ballwechsel so unglücklich, dass er sein Einzel bei einer 3:0-Führung im ersten Satz aufgeben musste. Da der erstmals bei den Herren 50 eingesetzte „Vierziger-Spieler“ Tony Aquilina das Spitzenmatch an Nummer eins nicht ganz erwartet für sich entschied, hätte es ohne die Verletzung Lüthjes wohl 2:2 nach den Einzeln gestanden. Im Doppel punkteten dann nur noch Sönke Seiler und Rüdiger Geertz.

Wie es jetzt weitergehen wird bei den Seniorenspielern des TV Uetersen, ist noch nicht geklärt. Einige Teammitglieder haben ihre Bereitschaft signalisiert, zukünftig in der Altersklasse der Herren 55 anzutreten. In der Verbandsliga werden voraussichtlich aber nicht mehr als vier Clubs starten, sodass das Punktspiel-Programm in der Halle wenig attraktiv erscheint.