Rellingen

Der Heilsbringer macht weiter

Marc Zippel bleibt bis 2015 Coach von Erfolgsteam SC Egenbüttel. Am Sonnabend Turnier in Tornesch

Rellingen. „Geschäftsführer Dirk Förster stand auch in schlechten Zeiten zu uns“, sagt Trainer Marc Zippel, 45. So viel Solidarität haben ihn und seinen Assistenten Theo Ourgantzidis, 42, nun bewogen, bei den Bezirksliga-Fußballern des SC Egenbüttel noch mindestens bis Mitte 2015 weiterzumachen. Das Duo, das die Rellinger nach erheblichen Startproblemen in neun aufeinander folgenden Spielen ohne Niederlage auf den zweiten Rang in der Staffel West führte, hatte auch Anfragen von Hamburger Clubs vorliegen.

Zwischen Weihnachten und Neujahr treten Zippel und Ourgantzidis allerdings auf die Bremse. Die Teilnahme am Edeka-Hollender-Cup von Union Tornesch am Sonnabend, 28. Dezember, um 14 Uhr in der neuen Halle der Klaus-Groth-Schule, hat die SCE-Crew in Eigenregie initiiert. In der Gruppe B spielen die Rellinger gegen den VfL Pinneberg II (Landesliga), TSV Uetersen II (Kreisliga) und den Sieger des Qualifikationsturniers tags zuvor (18 Uhr). Der in der Punktrunde nur einmal besiegte Gastgeber Union trifft in Gruppe A auf den SV Rugenbergen II (Bezirksliga), Heidgrabener SV (Kreisliga) und die Betriebsauswahl des Uetersener Unternehmers Heino Riewesell.