Wedel

Basketballtalente dominieren Gegner nach Belieben

Heim- und Auswärtsstärke demonstrierten die Basketball-Talente der Metropolregion am zweiten Bundesliga-Spieltag.

Wedel. Während die U16-Jungenmannschaft der Piraten Hamburg in der Jugend-Bundesliga (JBBL) die BG Suchsdorf-Kronshagen in der Wedeler Steinberghalle mit 125:54 (67:27) abfertigte, gewann das U19-Nachwuchsbundesliga (NBBL)-Team beim Neuling Basket Akademie RASTA Vechta 94:41 (50:27).

Im Oldenburger Münsterland gelang dem 18 Jahre alten Janis Stielow, der auch zum Pro-B-Zweitligakader des SC Rist gehört, ein neuer NBBL-Rekord. In nur sieben Minuten Einsatzzeit erzielte der Lüneburger 23 Punkte und holte sechs Rebounds. Zweistellig trafen für das Team von Headcoach Marvin Willoughby zudem Maximilian Quast (17), Jack Fritsche und Joshua Karthee (je 10).

Die Tabellenspitze eroberten dank des Kantersieges in Wedel die U18-Piraten. Trainer Özhan Gürel hatte von seinem Team Dominanz gefordert, und die bekam der frühere Pro-B-Headcoach dann auch zu sehen. Überragender Akteur der Heimmannschaft war Jakob Ritter mit einem Double-double (32 Punkte, zwölf Rebounds). Jeweils mehr als zehn Zähler steuerten auch seine Teamkameraden Louis Olinde (18), Jeffrey Spengler (17), Pascal Nadolny (14) und Niko Hoeg (11) zum Erfolg bei.

Am Sonntag, 3.November, sind beide Mannschaften am Steinberg in Aktion zu sehen. Um 11Uhr empfängt das JBBL-Team die Junior Twisters Rendsburg, um 13.30Uhr die älteren Talente der Metropolregion die Berliner Spielgemeinschaft von DTV Charlottenburg und TuS Lichterfelde.

( (fwi) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport