Wedel

Publikumsliebling Augie Johnston kehrt zurück

US-Basketballer Augie Johnston gastiert mit seinem neuen Club Cuxhaven Bascats zu einem Test in Wedel.

Wedel. Er war in den zurückliegenden beiden Spielzeiten der 2. Basketball-Bundesliga Pro B der Leistungs- und Sympathieträger im Basketball-Herrenteam des SC Rist. Harold August Johnston, Flügel- und Aufbauspieler aus Atascadero im Bundesstaat Kalifornien, war nicht nur der erfolgreichste Korb- und Dreierschütze des Wedeler Clubs, sondern führte sein Team in der vergangenen Saison auch als Kapitän aufs Parkett.

Doch so gut es ihm und Lebensgefährtin Jocelyn Romero, die seit Juni dieses Jahres verheiratet sind, in Wedel und damit in der Nähe der Metropole Hamburg auch gefiel, erwies sich der Reiz der größeren sportlichen Herausforderung doch als stärker. Im Frühjahr wechselte der 27 Jahre alte studierte Betriebswirt zu den Bascats Cuxhaven in der höherklassigen ProA. Am kommenden Sonnabend aber gibt es für die Basketballer-Anhänger in Wedel und Umgebung ein Wiedersehen mit dem Publikumsliebling. Am Sonnabend, 14.September, empfangen die Pro-B-Basketballer des SC Rist den klassenhöheren Konkurrenten in ihrem letzten Testspiel in heimischer Umgebung vor dem Punktspielauftakt Ende September.

„Wir freuen uns sehr auf das Wiedersehen mit Augie, der zur Zeit in Topform ist“, sagt Rist-Headcoach Sebastian Gleim. In den bisherigen Vorbereitungsspielen mit seinem neuen Team überzeugte der Kalifornier bislang vor allem gegen den niederländischen Vizemeister Aris Leeuwarden, dem er 21 Punkte einschenkte, aber auch gegen die Pro-B-Mannschaft des Oldenburger TB und gegen Regionalligist Itzehoer SC.

Seine Rückkehr nach Wedel hatte Johnston schon kurz vor seinem Abflug nach Kalifornien im Gespräch mit dem Hamburger Abendblatt prophezeit. „Wenn ich in der nächsten Saison wieder in Deutschland bin und die Zeit finde, komme ich vielleicht nach Wedel und schaue mir ein Pro-B-Spiel der Jungs an.“ Jetzt können ihn die Wedeler sogar wieder in Aktion sehen, wenn auch im roten Trikot der Cuxhaven Bascat statt in Grün und Gelb.

Noch ein weiterer Cuxhavener hat eine sportliche Vergangenheit beim SC Rist. Der 33 Jahre alte Kroate Moris Hadzija stieg in der Saison 2008/09 mit den Wedelern in die 2. Bundesliga ProB auf, betreute das U16-Bundesligateam der Piraten Hamburg und assistiert Cuxhavens lettischem Cheftrainer Krists Plendiskis.

Wedeler Basketballer beenden Turnier in Rostock auf Platz zwei

Auf das Duell mit den Niedersachsen, die schon im vergangenen Jahr während der Vorbereitung einen Test in Wedel absolvierten, stimmten sich die Rist-Herren beim erstmals ausgetragenen Vierer-Turnier um den IBIS-Cup in Rostock ein. Erster Gegner in Mecklenburg-Vorpommern war Staffelrivale RSV Eintracht Teltow-Kleinmachnow-Stahnsdorf, den die Wedeler 92:69 bezwangen. Da der dänische Erstligist Hørsholm 79ers das zweite Halbfinale gegen den Ausrichter EBC Rostock mit 97:87 für sich entschieden hatte, mussten sich die Wedeler im Endspiel mit den Skandinaviern messen und verloren 63:72.

Die Finalniederlage störte Sebastain Gleim nicht. „Der Endspielgegner war in der Vorbereitung körperlich und taktisch schon etwas weiter als wir.“ Ohnehin maß er in dieser Phase der Saisonvorbereitung dem Erlebnis-Charakter der Reise mehr Bedeutung bei als den Resultaten auf dem Spielfeld, und unter diesem Aspekt hatte sich die Anfahrt aus der Sicht des 29 Jahre alten Coach allemal gelohnt. „Die Mannschaft war zwei Tage zusammen, konnten unter sehr guten Voraussetzungen trainieren und haben in einem schönen Hotel direkt am Rostocker Hafen gewohnt.“

Headcoach ist froh, dass die Saison erst Ende September beginnt

Urlaubsstimmung dürfte allerdings in den verbleibenden Wochen bis zum Pro-B-Start bei den Hertener Löwen nicht mehr allzu oft aufkommen. Dass ihm und seinem Team noch Zeit bleibt bis zum ersten Spiel, gefällt Sebastian Gleim. „Wir sind froh, dass es erst in zwei Wochen los geht." Die verbleibende Zeit will der Coach vor allem dafür nutzen, die Defensive zu stärken. „Offensiv sind wir schon jetzt sehr weit."