Schenefeld

Sommerturnier in Schenefeld klingt mit S-Springen aus

Wenn das alljährliche Sommerturnier des Elbdörfer und Schenefelder Reitervereins (ESRV) in die entscheidende Phase geht, ist die Reitanlage Klövensteen ein Treffpunkt für Freunde des Pferdesports und für Wochenend-Ausflügler.

Schenefeld. So dürfte es auch am Sonntag, 25. August, wieder eng werden am Uetersener Weg, denn als letzte von 38 Prüfungen beginnt um 18 Uhr das mit 5000 Euro dotierte Zwei-Sterne-Springen mit Stechen um den Großen Preis von Schenefeld.

Top-Springreiter aus der Region wie Sören von Rönne (Neuendeich) nutzen das Angebot im Klövensteen ebenso gern wie Dressur-Asse, darunter Martin Christensen aus Wedel. Honoriert werden deren Darbietungen je nach Niveau mit Punkten für die Teilnahme an der Amateurmeisterschaft oder gar mit der Qualifikation zur Dressur-Kür der Baltic Horse Show in der Kiel Sparkassenarena (10. bis 13. Oktober).

Höhepunkte des Dressurprogramms in Schenefeld sind der Grand Prix am Freitag, 23. August (11 Uhr) und die große Gala am Sonnabend, 24. August (18 Uhr). Uhr. Dieser Abend bietet mit der Grand-Prix-Kür einen weiteren sportlichen Höhepunkt. Das Motto der Veranstaltung lautet "Helfen mit Genuss", unterstützen doch die Veranstalter die Aktion "Reiten gegen den Hunger" zu Gunsten der Welthungerhilfe in vielfältiger Form. Dazu zählt der Erlös einer Tombola beim Gala-Abend ebenso wie Spenden, um die Zuschauer des Sommerturniers anstelle des Eintrittspreises gebeten werden.

Einen Livestream ausgewählter Prüfungen gibt es unter www.pferd-und-sport.de im Internet.

( (HA/fwi) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport