Schenefeld

Blau-Weiß 96 zollt beim 1:1 gegen Eimsbüttel Pokalstrapazen Tribut

Die Landesliga-Fußballer von Blau-Weiß 96 bleiben ungeschlagen.

Schenefeld . Aber beim 1:1 (1:0) gegen den Eimsbütteler TV haben sie die Erwartungen erstmals leicht enttäuscht. "Wir können mehr", sagte Abteilungsleiter Andreas Wilken, der den vergleichsweise müden Auftritt der Schenefelder auf das anstrengende Oddset-Pokalspiel zwei Tage vorher gegen den Wedeler TSV (3:2) zurückführte.

Irgendwie fanden die Gastgeber nicht in ein flüssiges Kombinationsspiel. Mehr zufällig glückte ihnen das 1:0. Nach einem Einwurf des frühzeitig für den verletzten Fabio Bandow eingewechselten Gerrit Gomoll köpfte Thies Raschke in die Mitte. Der Ball fiel Ferdinand Adelmann vor die Füße - Tor. Aus einem "ruhenden Ball" resultierte dann auch der Ausgleich. Im Anschluss an einen Freistoß gelang den Eimsbüttlern ein Kopfballtreffer (48.). Mit viel Kampf neutralisierten sich beide Teams die restliche Zeit im Mittelfeld.