Rellingen

SC Egenbüttel sorgt an der Nordsee für frischen Wind

Vergangene Serie zählten die Bezirksliga-Fußballer des SC Egenbüttel zum Kreis der Titelanwärter der Staffel West.

Rellingen. Das wird auch in der bevorstehenden Punktrunde nicht anders sein. In der Offensive haben sich die Rellinger jedenfalls gewaltig mit Routine verstärkt. Vom Niendorfer TSV holten sie Philipp Koberger, 31, mehrfach Torschützenkönig der Staffel West. Antonio Ude, 32, erfüllte sein Versprechen, von Oberliga-Meister FC Elmshorn zum Moorweg zu wechseln.

Krachen ließen es die Schützlinge von Chefcoach Marc Zippel schon beim dreitägigen Trainingslager in St. Peter-Ording. "Dort haben wir ein Bezirksoberliga-Team 9:1 geschlagen", berichtet Zippels Assistent Theo Ourgantzidis. Das 3:1 (1:0) über den SC Pinneberg war allerdings geprägt von einer Roten Karte, die sich Gästespieler Toni Golzar kurz vor der Pause wegen eines Fouls an Danny Peters einhandelte. Koberger schoss das 1:0 und lieferte zum 2:0 von Hossein Zolfaghari die Vorarbeit. Ude leitete das 3:0 von Kevin Fölsch in die Wege. Für den SCP traf Yannick Baltz, der vom Nachbarn Sportfreunde kam.

Auf Reisen geht am Donnerstag, 11. Juli, auch der 1. FC Quickborn . Der Bezirksliga-Absteiger schlägt sein Trainingslager in Bad Oldesloe auf. Beim 3:1 (1:1) nach Toren von Colin Heath, Steven Schönfeld und Steffen Puzycha über die Zweite des Oberliga-Neulings SC Alstertal-Langenhorn zeigte das Team die Einstellung, die Trainer Daniel Gehrke beim 0:6 gegen den Glashütter SV noch vermisste.