Pinneberg

Hockeyabteilung des VfL Pinneberg baut Torwart-Akademie auf

Torhütern kommt in vielen Sportarten eine besondere Bedeutung zu - auch im Hockey.

Pinneberg . Denn wenn man im Feld Fehler oft relativ schnell ausbügeln kann, können Torwartfehler schwerwiegend sein. Positiv gesehen, sind Torwarte aber oft auch der große Rückhalt ihrer Mannschaft, der Fels in der Brandung, der ruhende Pol.

Doch eine derartige Rolle kommt nicht von allein - ein spezifisches Training ist sinnvoll und von Nöten. Unter dem Dach einer Torwart-Akademie bietet der Hockeybereich des VfL Pinneberg ab der letzten Ferienwoche spezielle Trainingsinhalte für Hockey-Torwarte und solche, die es werden wollen, an. Das Trainingsangebot wendet sich an Kinder und Jugendliche ab etwa acht Jahren mit und ohne Hockeyerfahrung.

Auch frühere Handball- oder Fußballtorwarte, die gern einmal eine andere Sportart testen wollen, sind willkommen. Trainiert wird vorerst einmal wöchentlich, und zwar freitags von 17.30 bis 19 Uhr in der Halle der Theodor-Heuss-Schule. Trainer ist der langjährige Hockeytrainer Malte Pischetsrieder, der sich auf das Training der Torwarte spezialisieren wird. "Unser Trainingsangebot ist langfristig angelegt und wird Stück für Stück ausgebaut. Mittelfristig sollen die besten Hockeytorwarte der Region von uns kommen." Interessenten können sich informieren oder anmelden bei Malte Pischetsrieder unter 0172/425 47 65.