Halstenbek

HR lässt beim 0:2 jeglichen Willen und Einsatz vermissen

Das Ergebnis ist ernüchternd und erlaubt keinen Spielraum für etwaige Entschuldigen.

Halstenbek. Nach einer schwachen Vorstellung unterlag die SV Halstenbek-Rellingen beim Tabellenvorletzten SV Lurup mit 0:2 (0:1) - die dritte Niederlage in Folge. Die Halstenbeker müssen also erkennen, dass es gar nicht so leicht ist, nach zuvor 15 ungeschlagenen Partien wieder in die Spur zu finden und eine neue Erfolgsserie in Angriff zu nehmen.

Für HR ging nichts auf dem Platz an der Flurstraße. Das betraf das spielerische Vermögen, vor allem aber auch Einsatz und Einstellung. Es fehlte bei allen Akteuren der Wille, etwas zu reißen und nach den letzten Enttäuschungen wieder mal zu überzeugen. "So geht es einfach nicht", sagte Manager Detlef Kebbe. "Statt Kampfgeist war Arroganz zu spüren, so darf sich die Mannschaft nicht präsentieren."

Leid konnte einem Torhüter André Alves-Lopez tun, der zweimal chancenlos bei den Gegentreffern war (42./53. Minute). Zwei Minuten nach dem 2:0 hielt der HR-Schlussmann noch einen Elfmeter. Einen schlechten Tag erwischte Jacques Rodrigues de Oliveira, der zwei gute Chancen vergab und Sekunden vor dem Ende noch Gelb-Rot sah. Am Dienstag tritt das Team in Norderstedt an (19.30 Uhr).