Klein Nordende

Lieth 0:4 bei Sperber: Es droht wieder das große Zitterfinale

Eines macht den Landesliga-Fußballern der SV Lieth nach der vernichtenden 0:4 (0:0)-Niederlage im Duell der Kellerkinder beim SC Sperber Hoffnung, den drittletzten Rang, der den Abstieg bedeutet, noch verlassen zu können.

Klein Nordende . Das ist ihre Heimstärke, wenn's drauf ankommt. Außer dem Wedeler TSV am Dienstag, 30. April, um 18.30 Uhr kreuzen nacheinander der Eimsbütteler TV, der SV Uhlenhorst-Adler und Teutonia 05 in Klein Nordende auf. In diesen Partien müssen die Weichen auf Klassenerhalt gestellt werden. Oder es kommt wie letzte Serie zu einem Zitterfinale am letzten Spieltag gegen Blau-Weiß 96.

Trainer Frank Pagenkopf erkannte sein beim 3:1 über TuS Osdorf so leidenschaftliches Team nicht wieder. Nach ausgeglichener erster Halbzeit leistete sich Dimitri Rawinsky einen Fehlpass, den die Alsterdorfer zum 1:0 nutzten (51.). Ruck-zuck setzte es weitere Nackenschläge (64., 67., 86.).

( (wh) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport